Schlagwort-Archiv: Erste Hilfe

Alle Beiträge zum Thema Erste Hilfe im medpex Wohlfühlblog. Wir haben Interessantes und Wissenswertes rund um Erste Hilfe für Sie zusammengestellt.

1. Hilfetag und das sollten Sie wissen

Erste Hilfe Maßnahmen
Wussten Sie das am 12.09.15 Erste-Hilfe Tag ist? Ein guter Anlass das Erste-Hilfe-Wissen aufzufrischen, denn Erste-Hilfe kann leben retten! 

Weiterlesen

Europaweite Notrufnummer: Euronotruf 112

Am 11.2. ist der Europäische Tag des Notrufs 112

Kreislaufkollaps am Strand auf Mallorca, Beinbruch auf der österreichischen Skipiste oder Fahrradunfall in Dänemark – wüssten Sie, welche Notrufnummer Sie im Fall der Fälle wählen müssten? Nein? Dann sind Sie leider in guter Gesellschaft, denn viele wissen auf diese Frage keine Antwort. Dabei ist die Lösung ziemlich einfach, denn Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (13): Verstauchungen

Eine Verstauchung ist eine sehr häufig vorkommende Verletzung. Sie entsteht, wenn eine Überbewegung zu einer Schädigung der Kapseln und Bänder führt. Das von der Verstauchung betroffene Gelenk ist zwar noch belastbar, schmerzt aber und ist in seiner Funktionsfähigkeit oft stark eingeschränkt. Das Gelenk schwillt an und es bildet sich ein Bluterguss.

Liegt neben der Verstauchung keine Begleitverletzung des Knochens vor, ist eine Verstauchung meist unkompliziert. Nach spätestens drei Monaten, ist in der Regel die vollständige Sporttauglichkeit wiederhergestellt. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (12): Muskelkrämpfe

Muskelkrämpfe

Wer häufig unter Muskel- und Wadenkrämpfen oder regelmäßigen schmerzhaften Verspannungen leidet, sollte zunächst nach den Ursachen forschen und sie möglichst abstellen.

Jeder Muskel setzt sich aus einer Vielzahl von Fasern zusammen. Über die mit ihnen verbundenen Nerven geschieht die Weiterleitung von Reizen, die das Gehirn aussendet, um die Muskelfasern zur Muskelanspannung anzuregen. Nach jeder Muskelanspannung muss anschließend wieder eine Muskelentspannung erfolgen. Bei unwillkürlichen Nervenreizen, wie sie bei Muskelkrämpfen auftreten, ist der Muskel aber nicht mehr in der Lage, sich zu entspannen. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (11): Muskelverletzungen

Muskelzerrung

Ein Muskel bzw. eine Muskelfaser kann zerreißen wie ein überdehntes Gummiband. Besonders häufig geschieht dies beim Sport oder bei ruckartigen Bewegungen. Meistens sind Waden- und Oberschenkelmuskulatur davon betroffen.
Wird ein Muskel plötzlich zu sehr gedehnt, spricht man von einer Muskelzerrung. Die eigentliche Struktur des Muskels bleibt dabei erhalten. Bei zu großer Belastung können sogar einzelne Muskelfasern reißen. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (10): Blasen behandeln

Was tun bei einer Blase?

Treten Blasen trotz aller Vorsichtsmaßnahmen auf, sind spezielle Blasenpflaster zu empfehlen, da sie sowohl den Schmerz als auch den Druck lindern, sowie die Wundheilung fördern. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (9): Zeckenstiche

In Deutschland werden durch Zecken die Krankheiten Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Borreliose übertragen. Zecken übertragen die Erreger während des Blutsaugens in ihren Wirt. Im Schnitt ist jede fünfte Zecke mit Borrelien infiziert. Ein typisches Symptom der Borreliose ist in ca. 50 Prozent der Fälle eine kreisförmige Hautrötung um die Einstichstelle, die sich in der Regel immer weiter ausbreitet (Wanderröte). Weitere häufige Anzeichen für eine Borrelien-Infektion können Kopf- und Gliederschmerzen, sowie Fieber und Lymphknotenschwellungen sein. Mehrere Wochen bis Monate später kann es im Falle einer Infektion auch zu Nervenschmerzen oder Lähmungserscheinungen kommen. Sehr selten tritt eine Entzündung des Gehirns auf. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (8): Insektenstiche

Insektenstiche
Ein Insektenstich schmerzt, juckt oder brennt stark, ist aber in den meisten Fällen harmlos. Es sei denn, jemand reagiert allergisch auf Insektenstiche. Das größte allergene Potenzial haben im Allgemeinen Bienen- und Wespenstiche. Für Insektengiftallergiker kann ein Stich sogar lebensgefährlich werden.

Wichtig: Bemerken Sie, dass die betroffene Stichstelle stark anschwillt, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Bildet sich zudem ein Hautausschlag oder leiden Sie an Atemnot, Schwindel, Herzklopfen oder Schwellungen im Gesicht und Mund, müssen Sie sogar einen Notarzt rufen. In diesem Fall kann ein anaphylaktischer Schock vorliegen. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (7): Nasenbluten

Plötzliches Nasenbluten kann einen wirklich in Angst und Schrecken versetzen, dabei ist es aber oft harmlos. Bis die Blutung wieder versiegt, kann es allerdings ein paar Minuten dauern. Nasenbluten kann verschiedene Ursachen haben. Oftmals sind  trockene Nasenschleimhäute, zu hefiges Naseschnäuzen etc. die Auslöser. Um Nasenbluten vorzubeugen, kann vor allem in den Wintermonaten oder besonders unter Verwendung von Nasensprays ein pflegendes Nasenspray (z.B. mit Aloe Vera, Dexpanthenol, etc.) angewendet werden. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (6): Fremdkörper im Auge

Wimpern, kleine Staub- oder Sandkörner im Auge sind oft schmerzhaft und führen zu verstärktem Tränenfluss. Harmlose, kleine Fremdkörper können meist selbst entfernt werden. Manchmal ist jedoch schnelle Hilfe vom Augenarzt gefragt.

Was tun, wenn ein Fremdkörper im Auge ist?

Falls der Gegenstand nicht ohnehin schon durch die Tränenflüssigkeit aus dem Auge gespült wird, können Sie einen harmlosen, kleinen Fremdkörper, der auf der Augenoberfläche schwimmt, beispielsweise ein winziges Insekt oder eine Wimper, selbst entfernen, indem Sie das Auge ausspülen. Weiterlesen