Schlagwort-Archiv: Insektenabwehr

Alle Beiträge zum Thema Insektenabwehr im medpex Wohlfühlblog. Wir haben Interessantes und Wissenswertes rund um Insektenabwehr für Sie zusammengestellt.

Tipps für die Erste Hilfe bei Insektenstichen

Summ, summ, summ … Keine Gartenparty ohne das bedrohliche Summen. Tagsüber plagen uns Bienen und Wespen, abends rauben uns Mücken die Nerven und wollen unser Blut.Gegen Insektenstiche

Die meisten Insektenstiche oder -bisse jucken, brennen und schmerzen, sind aber in der Regel harmlos. Drei bis fünf Prozent der Deutschen reagieren jedoch allergisch auf Insektengift, vor allem auf das der Wespen und Bienen. Allergiker sollten daher stets ein Notfall-Set mit Antihistaminikum, Kortison und Adrenalin bei sich haben.  Weiterlesen

Produkt-Tipps gegen Insektenstiche

Produkttipp Insektenschutz / gegen Insekten

Insekten sind leider oft lästig – besonders Stechmücken können einem im Sommer die Laune verderben.  Damit das nicht passiert, gibt es hier unsere Produkt-Tipps gegen Insektenstiche: Weiterlesen

Insektenstiche: von Juckreiz bis zur allergischen Reaktion

Sommerzeit ist Insektenzeit – die Gefahr von Insektenstichen ist allgegenwärtig. Hierzulande dürften Bienen, Wespen, Bremsen und natürlich Stechmücken die am häufigsten vertretenen, stechenden oder beißenden Insekten sein. Die Reaktion auf einen Stich kann von Juckreiz über Schwellungen bis hin zum anaphylaktischen Schock reichen und damit sogar lebensgefährlich ausfallen. Die in den meisten Fällen typische Insektenstichreaktion des Körpers lässt sich aber gut behandeln. Weiterlesen

Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (8): Insektenstiche

Insektenstiche
Ein Insektenstich schmerzt, juckt oder brennt stark, ist aber in den meisten Fällen harmlos. Es sei denn, jemand reagiert allergisch auf Insektenstiche. Das größte allergene Potenzial haben im Allgemeinen Bienen- und Wespenstiche. Für Insektengiftallergiker kann ein Stich sogar lebensgefährlich werden.

Wichtig: Bemerken Sie, dass die betroffene Stichstelle stark anschwillt, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Bildet sich zudem ein Hautausschlag oder leiden Sie an Atemnot, Schwindel, Herzklopfen oder Schwellungen im Gesicht und Mund, müssen Sie sogar einen Notarzt rufen. In diesem Fall kann ein anaphylaktischer Schock vorliegen. Weiterlesen

Autan: Schutz vor Mückenstichen und Zecken

Insbesondere in den Sommermonaten stellen Mücken und Zecken eine lästige Plage dar. Gerade wenn man sich in denAbendstunden draußen aufhält und häufig auch viel Zeit in der Nähe von Gewässern verbringt, sind Mücken besonders unangenehm. Gerade stehende Gewässer sind eine potentielle Brutstätte für Mücken, daher halten sich in Wassernähe oft ganze Mückenschwärme auf. Während die Stiche einheimischer Mücken in der Regel harmlos sind, schnell abklingen und im Normalfall keine schwerwiegenderen Symptome als Juckreiz oder Rötungen hervorrufen, können insbesondere bei Reisen ins Ausland, dabei vor allem in tropische Gebiete, in Verbindung mit Mückenstichen durchaus Komplikationen entstehen und diese unter Umständen sogar lebensgefährlich werden, wie zum Beispiel durch Übertragung von Krankheiten wie Malaria oder Dengue-Fieber. Weiterlesen

Achtung, Zecken-Alarm!

Was gibt es bei diesem herrlichen Wetter schöneres, als sich im Freien aufzuhalten? Viele nutzen das gute Wetter um zu Wander- oder Fahrrad-Touren aufzubrechen, ein Picknick im Grünen oder ein Sonnenbad am nächsten Baggersee zu machen. Zecken (Ixodida) können das Freiluftvergnügen aber schnell trüben. Aber sind Zecken überhaupt so gefährlich, wie gerade über all zu lesen und zu hören ist?  Weiterlesen