Archiv für den Autor: t.tschirner

Gesund mit Naturkost

Gesund-durch-Naturkost

Copyright: Miss X / photocase.com

Was ist Naturkost? Gesundheitsbewusste Menschen greifen gern zu Naturkost. Sie möchten sich nicht nur gesund ernähren, sondern sie setzten auch auf biologisch korrekten und regionalen Anbau. Immer mehr Menschen wenden sich von konventionell hergestellten Lebensmitteln ab. Da bei dieser Form des Anbaus chemische Mittel eingesetzt werden, sind sie bei ernährungsbewussten Menschen umstritten. Sie möchten die Produkte möglichst naturbelassen konsumieren, sei es nun vom Naturkostladen direkt vor Ort oder vom Naturkost Versand. Das bedeutet, dass die Lebensmittel wenig behandelt oder verändert werden, denn jeder Stoff, der einer Pflanze zugeführt wird, kann sich im menschlichen Körper mit der Zeit anreichern. So können langfristig Schäden oder Krankheiten entstehen, die durch eine bewusste Ernährung vermieden werden können. Weiterlesen

medpex Katalog Frühjahr 2011

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm der medpex Katalog Frühjahr 2011.

Der medpex Katalog enthält auch diesmal Top Angebote und eine große Auswahl an rezeptfreien Medikamenten bis zu 50% reduziert. Den Katalog können Sie ab heute völlig kostenlos als gedrucktes Exemplar bestellen oder als PDF herunterladen.

medpex Katalog Herbst 2010

Der Herbst steht vor der Tür und passend zu dieser bunten und schillernden Jahreszeit erscheint der neue Herbstkatalog von medpex.

Der 65 Seiten starke Katalog enthält Top Angebote und eine Auswahl rezeptfreier Medikamente bis zu 50% reduziert. Bestellen Sie jetzt völlig kostenlos ein gedrucktes Exemplar unseres Katalogs oder laden sich den Katalog als PDF herunter.

Alle Medikamente können Sie, wie auch unser gesamtes Vollsortiment, über den Online-Shop: www.medpex.de oder über die kostenlose Hotline: 0800-6633739 bestellen.

medpex Katalog Sommer 2010

Endlich ist es soweit. Der neue Sommerkatalog von medpex mit Top Angeboten ist verfügbar. Der Katalog bietet auf 56 Seiten eine Auswahl rezeptfreier Medikamente bis zu 50% reduziert.

Bestellen Sie jetzt völlig kostenlos ein gedrucktes Exemplar unseres Katalogs oder laden sich den Katalog als PDF herunter.

Alle Medikamente können Sie, wie auch unser gesamtes Vollsortiment, über den Online-Shop: www.medpex.de oder über die kostenlose Hotline: 0800-6633739 bestellen.

Hilfe bei depressiven Verstimmungen

Durch die Recherchen zu meinem letzten Artikel über Winterdepressionen bin ich auf das allgemeinere Thema Depressive Verstimmungen gestoßen. Depressive Verstimmungen sind in Abgrenzung zu schweren Depressionen zeitlich begrenzte Phasen schlechten Allgemeinbefindens, oder einfach Stimmungstiefs. Nun gehören solche Phasen zum Leben jedes normalen Menschen, was aber nicht bedeutet, dass man diesem Gefühlszustand hilflos ausgeliefert ist. So wie bei einer Winterdepression eine Lichttherapie helfen kann, so können auch Depressive Verstimmungen aufgrund einer starken (auch positiven) Belastung, wie z.B. nach einer Geburt, Trauer oder Krankheit, oder ausgelöst durch einen hormonellen Wandel, wie in der Pubertät oder in den Wechseljahren, entgegengewirkt werden. Weiterlesen

Winter-Blues und Winterdepression

Zugegeben, es war schön mal wieder einen richtigen Winter mit Schnee und Eis zu erleben, doch genug ist genug. So langsam vermisse ich die Sonne und ihre Wärme und mit jeder Woche andauernder Kälte befürchte ich mehr und mehr dem Winter-Blues zu erliegen. Und plötzlich kann ich Menschen verstehen, die alljährlich unter einer Winterdepression leiden. Zu den bekannten Symptomen einer depressiven Verstimmung gesellt sich bei der Winterdepression zu allem Übel noch ein vermehrter Appetit mit Heißhunger auf Süßes. Antriebslosigkeit und vermehrter Süßigkeitenkonsum nicht nur für die Psyche kein positiver Zustand. Wie gut, dass auch der längste Winter einmal zu Ende geht. Weiterlesen

Bachblüten, eine seelische Regulations- und Umstimmungstherapie

Die eigenen Gefühlreaktionen so genau wie möglich zu identifizieren, ist der Schlüssel zur Auswahl der passenden Bachblüten-Konzentrate. – So oder so ähnlich klingen alle Anleitungen zur richtigen Bachblüten-Therapie. Die Auswahl und Einnahme eines Medikaments an der Gefühlslage auszurichten erscheint im ersten Moment ungewöhnlich und merkwürdig. Geht man jedoch davon aus, dass wir, wenn wir uns positiv, froh und zufrieden fühlen, meist auch in gesundheitlich guter Verfassung sind, so wird die Logik dieser Vorgehensweise verständlicher. Weiterlesen

Küssen unerwünscht – Lippenherpes

Warum küssen sich Menschen? Dieser Frage wird in der Philematologie wissenschaftlich nachgegangen. Warum küssen sie sich nicht?  Die Antwort auf diese Frage lautet manchmal einfach nur Lippenherpes. Mit 90 Prozent der Bevölkerung trägt nahezu jeder Deutsche das Herpes Simplex Virus 1 (HSV1), wie Lippenherpes medizinisch genannt wird,  in sich. Und kommt es zum Ausbruch der Krankheit, was glücklicherweise nur bei 20 Prozent der Infizierten regelmäßig der Fall ist, bilden sich die bekannten Bläschen im Mundbereich. Übertragen wird der Herpesvirus durch Speichelkontakt und Schmierinfektionen, womit Küssen zu den größten Infektionsquellen zählt. Weiterlesen

Haarausfall, eine Leidensgeschichte

Haarausfall an sich ist ja nichts Ungewöhnliches. Bedenklich wird er erst dann, wenn keine Haare mehr nachwachsen oder die Anzahl der täglich verlorenen Haare über einen längeren Zeitraum die Hunderter-Grenze überschreitet. In diesem Fall spricht der Mediziner von einem krankhaften Haarausfall oder Alopezie. Nach einer Studie des Allensbacher Instituts für Demoskopie leiden bundesweit 8,7 Millionen Männer und 3,7 Millionen Frauen an Alopezie. Wobei das Leiden hierbei weniger körperlich als vielmehr psychisch zu sehen ist. So zeigt die Studie nicht nur, dass Haarausfall bei Männern stärker verbreitet ist als bei Frauen, sondern auch, dass letztere deutlich stärker darunter leiden. Hierfür sind vor allem kulturelle Vorstellungen verantwortlich, die in langen, vollen Haaren ein Zeichen von Weiblichkeit, Attraktivität und Jugendlichkeit sehen. Weiterlesen

Wundercreme gegen Neurodermitis?

Regividerm, ist sie nun eine Wundercreme oder nicht? Nach dem TV-Beitrag des WDR „Heilung unerwünscht“über das Medikament war ich gespannt auf die Erfahrungsberichte im Internet. Stimmt es nun, dass sich mit der Creme, auch ohne Nebenwirkungen, ein kompletter Rückgang der Symptome erzielen lässt, oder war der Beitrag über die angebliche Verschwörung der Pharmaindustrie gegen dieses Medikament nur eine reine Marketingkampagne? Bedenkt man die rasante Zunahme der Erkrankungen, so ist die starke Reaktion, die dieser Beitrag hervorgerufen hatte, verständlich. Weiterlesen