Silvester: Bachblüten für gestresste Hunde

Viele Hundebesitzer kennen das wahrscheinlich: Sobald an Silvester die ersten Böller und Raketen gezündet werden, wird Ihr Hund nervös, fängt zu bellen an oder verkriecht sich ängstlich unter dem Bett. An Gassi gehen ist dann gar nicht mehr zu denken und alleine lassen möchte man seinen Vierbeiner in solch einer Situation auch nicht. Viele Menschen schwören schon seit Langem in aufwühlenden Situationen auf die Bachblütentherapie. Die Bachblüten für Hunde sind ganz auf die Bedürfnisse Ihres Tieres abgestimmt und können unterstützen, stressigen Situationen – wie beispielsweise der turbulenten Silvester-Nacht – mit Gelassenheit zu begegnen. Viele Tierhalter schwören auf die RESCUE® Pets-Tropfen mit der bewährten Rescue-Mischung aus der Apotheke. Da sie geschmacks- und geruchsneutral sind, können Sie die Bachblüten für Hunde, bestehend aus der Rescue-Mischung, ganz einfach ins Futter oder Trinkwasser untermischen oder zusammen mit einem Leckerli reichen.

Bachblüten für Hunde: Was Sie bei der Anwendung beachten sollten

Die in den 1930er Jahren vom britischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelte Bachblütentherapie war eigentlich für den Menschen konzipiert, wird jedoch immer häufiger auch für Tiere angewendet. Die Bachblüten für Hunde können Ihr Tier nicht nur dabei unterstützen, der Aufregung zu Silvester mit mehr Gelassenheit zu begegnen. Auch bei alltäglichen Herausforderungen können Sie eine emotionale Stütze sein. Trotz dass die natürlichen Bachblüten für Hunde keinerlei Nebenwirkungen aufweisen, sollte dennoch einiges beachtet werden. Auf die richtige Kombination der einzelnen Bachblütenessenzen kommt es nämlich an! Generell gilt: Bei den Bachblüten für Tiere sollten nur alkoholfreie Produkte zur Anwendung kommen, wie die RESCUE® Pets-Tropfen. Die Tropfen mit der Rescue-Mischung sind besonders gut verträglich, da sie ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Daher werden sie gern von Hundebesitzern bei anspruchsvollen Alltagssituationen verwandt.

Haustiere

Ein Gedanke zu „Silvester: Bachblüten für gestresste Hunde

  1. Yoshino

    Hi,
    schöner Artikel zum Thema, ich finde es gut, dass auch bei Tieren immer mehr auf Naturheilmethoden geachtet wird und immer häufiger über die Anwendung von Bachblüten beim Hund gesprochen wird. Auf unserem Portal haben wir zu diesem Thema Verhaltensweisen von Hunden analysiert. Viele Verhaltensweisen können ganz einfach mit Bachblüten therapiert werden. Der Inhalt ist vielleicht ebenso interessant für Ihre Leser: https://www.bach-blueten-portal.de/bachblueten-blog/verhalten/hund/bellt/

    Viel Erfolg weiterhin, ich hoffe, dass öfter über dieses Thema berichtet wird.
    LG
    Nicole

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *