Artelac gegen Augentrockenheit

Trockene Augen – Ursachen und Symptome

Die Ursachen für brennende, unangenehm schmerzende und trockene Augen können vielfältiger Natur sein – gepaart mit einem ausgeprägten Trockenheitsgefühl und vermehrtem Tränen sind solche Symptome jedoch häufig auf eine verminderte oder beeinträchtigte Produktion des Tränenfilms zurückzuführen, der das Auge im gesunden Zustand feucht hält. Bei Patienten, die unter Augentrockenheit leiden, vom lateinischen Begriff sicca (für „trocken“) abgeleitet fachsprachlich auch als Sicca-Syndrom bezeichnet, ist diese Befeuchtung nicht mehr ausreichend gegeben und die oben genannten Beschwerden entstehen. Da die Befeuchtung für das Auge als natürlicher Schutz dient, da mithilfe des Tränenfilms und der Tränenflüssigkeit die Augenoberfläche von möglichen Infektionserregern gereinigt wird und ins Auge geratene Fremdkörper ausgespült werden, um so eine Verletzung von Hornhaut und Auge zu vermeiden, kann Trockenheit über einen längeren Zeitraum hinweg zu Schäden in den äußeren Schichten des Auges (Hornhaut und Bindehaut) führen.

Was hilft gegen trockene Augen?

Behandlungsmöglichkeiten und Verabreichungsformen von Artelac

Um störende Symptome zu mildern und gleichzeitig möglichen Langzeitschädigungen entgegenzuwirken, kann die Befeuchtung des Auges über Behandlung mit verschiedensten Präparaten in unterschiedlichen Darreichungsformen unterstützt werden. Artelac Rebalance beispielsweise, das für mittelstarke bis starke Beschwerden durch Augentrockenheit oder bei einer anhaltenden Beeinträchtigung der Tränenproduktion geeignet ist, wird in Tropfenform verabreicht und erzielt über die im Produkt enthaltene Hyaluronsäure, zusätzlich verstärkt und intensiviert durch den Wirkstoff PEG 8000 einen Ausgleich der Tränenflüssigkeit und damit eine ausreichende Befeuchtung des Auges. Zusätzlich enthaltene Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium oder Kalium stellen des Weiteren die Mineralstoffbalance im Auge wieder her. Augentropfen mit Vitamin B12 üben zusätzlich zu den vorgenannten aktiven Wirkstoffen eine schützende Funktion aus. Aufgrund des enthaltenen Vitamins B12 können die Augentropfen bei Verabreichung eine leicht rosafarbene Färbung aufweisen, die aber unbedenklich ist und normalerweise wenige Augenblicke nach dem Einbringen ins Auge verschwindet. Die Verabreichung mit dem Tropfenbehältnis ist besonders einfach und daher auch für Menschen mit alters- oder krankheitsbedingten motorischen Störungen gut umsetzbar. Sowohl Träger weicher als auch harter Kontaktlinsen können Artelac Rebalance anwenden. Eine Entnahme der Linsen vor Einbringen von Artelac Rebalance ist hier nicht erforderlich.

Menschen, die unter leichteren bis mittleren, durch Augentrockenheit hervorgerufenen Symptomen leiden, insbesondere Beschwerden, die auf äußere Faktoren wie langes Arbeiten vor dem Computer oder besonders trockene Luft in stark beheizten oder klimatisierten Räumen zurückzuführen sind, können mit Artelac Splash ihrem Auge zwischendurch neue Feuchtigkeit zuführen und damit einer übermäßigen Belastung der Augen durch genannte Faktoren entgegenwirken. Da solche äußeren Einflüsse besonders häufig unterwegs einwirken, ist das Produkt neben der unkonservierten Mehrfachdosisvariante auch in Einzeldosispackungen erhältlich und eignet sich wie auch Artelac Rebalance ebenfalls für den Einsatz bei Kontaktlinsenträgern.

In leicht anderer Konsistenz, nämlich als gelartige Augentropfen, wird Artelac Lipids verabreicht, die durch ihre besondere Zusammensetzung besonders lang auf der Oberfläche des Auges verbleiben und damit für lange Befeuchtung sorgen. Des Weiteren sind die Komponenten von Artelac Lipids dem Aufbau des augeneigenen Tränenfilms nachempfunden. Dabei ist die Lipidkomponente besonders wichtig für Patienten, die aufgrund einer mangelnden Fettschicht im Tränenfilm, die zu vermehrtem Tränen des Auges und dadurch wiederum zu Augentrockenheit führt, an trockenheitsbedingten Symptomen leiden.

Ähnlich im Aufbau ist auch das in Gelform verabreichte Artelac Nighttime Gel, das besonders lange Feuchtigkeit spendet und darüber hinaus einen kühlenden Effekt aufweist. Es eignet sich damit besonders bei starker, besonders belastender Augentrockenheit und wie auch Artelac Lipids zur Anwendung bei stark tränenden Augen. Durch den langanhaltenden Schutz kann Artelac Nighttime Gel gut über Nacht oder gleich morgens beim Aufstehen ins Auge eingebracht werden. Für eine gute Befeuchtung kann das Gel auch tagsüber mit anderen Artelac-Produkten wie Artelac Rebalance ergänzt werden, die für eine Verabreichung unterwegs einfacher zu handhaben sind als die Gel-Konsistenz von Artelac Nighttime Gel.

Artelac finlden Sie hier

2 Gedanken zu „Artelac gegen Augentrockenheit

  1. Peter

    Hallo,
    eine Frage zu Artelac Rebalance:
    meiner bisherigen Information nach haben die Wirkstoffe Hyaluronsäure und PEG 8000 sehr ähnliche Wirkungen, die an die natürlichen Stoffen in der Tränenflüssigkeit angelehnt sind.

    Bringt die Kombination beider Stoffe einen wirklichen Vorteil oder ist es eher im Prinzip „eines von beiden wird hoffentlich wirken“?

    Danke,
    Pater

    Antworten
    1. medpex Versandapotheke Artikelautor

      Hallo Peter,
      bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir über unseren Blog keine medizinische Beratung anbieten. Gerne können Sie sich an unsere pharmazeutische Beratung wenden. Die Telefonnummer finden Sie hier: 0800-6633739.
      Herzliche Grüße,
      Ihr medpex Teamhttps://blog.medpex.de/wp-admin/edit-comments.php#comments-form

      Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *