Rezepte: Spanische Köstlichkeiten

medpex Spanische Rezepte

Tapas bedeuten spanische Lebensfreude pur. Zusammen mit einem Glas Wein oder Bier sind sie insbesondere im Sommer ein herzhafter Genuss, der schnell zubereitet ist. Wir stellen Ihnen in den nächsten Wochen viele köstliche Tapas-Rezepte vor. 

Samstagabend, das langersehnte Treffen mit Freunden steht an. Doch eine Frage schwebt im Raum: Was koche ich? Tapas! Denn die kleinen Appetithäppchen sind genau das Richtige für eine gesellige Runde. Traditionell werden sie im Mutterland Spanien in Begleitung eines Getränks serviert und je nach Region variieren die angebotenen Köstlichkeiten. Einen Kneipenbummel durch diverse Tapas-Bars nennt man dort übrigens „tapeo“. Doch auch in den eigenen vier Wänden lässt sich ein spanischer Abend hervorragend ausrichten. Dafür haben wir Ihnen auf diesen Seiten einige ausgewählte Tapas-Kreationen zusammengestellt. Hier unsere Vorschläge an Köstlichkeiten, die außerdem nicht fehlen sollten:

FLEISCH
Auf jedes Tapas-Buffet gehören die typischen spanischen Serrano- und Pata-Negra-Schinken. Das aromatische Fleisch ist ein edler Genuss.

FISCH UND MEERESFRÜCHTE
Spanien ist ein Land, in dem Fisch und Meeresfrüchte traditionell auf dem Speiseplan stehen. Garnelen, Miesmuscheln oder Sardellen sind für Ihren Tapas-Abend eine gute Wahl.

KÄSE
Spanien überrascht mit einer großen Auswahl verschiedenster Käsesorten, die auch eine gute Figur auf Ihrem Tapas-Buffet machen. Wie wäre es mit einem pikantwürzigen Manchego, einem mild-aromatischen Queso de Cabra oder dem Blauschimmelkäse Queso de La Peral?

GEMÜSE
Artischocken, Auberginen, Tomaten, Paprika, Kartoffeln, Zucchini: All diese Gemüsesorten sorgen – ob roh oder angebraten – für abwechslungsreiche Frische.

FRÜCHTE
Dürfen auf keiner Tapas-Platte fehlen: Oliven! Ob grün, braun, schwarz, eingelegt oder pur – Feinschmecker wissen seit jeher den aromatischen Geschmack der Ölbaumfrüchte zu schätzen. Zudem sind sie reich an ungesättigten Fettsäuren. Wer mag, kann noch Melone und Trockenobst wie Datteln und Feigen servieren.

Tipp: Viele Tapas schmecken kalt und warm. Deshalb können sie hervorragend am Abend vorher zubereitet werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *