Die 7 besten Beauty-Hacks

Beauty-Hacks

Wussten Sie schon, dass sich viele Haushaltsartikel aus unseren Schränken als kleine Beauty-Helfer zweckentfremden lassen? Nein? Dann dürfen Sie gespannt sein: Wir verraten Ihnen in diesem Beitrag unsere liebsten Beauty-Hacks! 

1 Sanftes Nagel-Bleaching

So schön Nagellack auch aussieht, die Farbe hinterlässt nach dem Entfernen oft einen unschönen Schleier auf dem Naturnagel. Hier hilft der Griff zur Zahnpastatube: Geben Sie eine kleine Menge der Paste auf die Nägel und lassen Sie das Ganze circa zehn Minuten einwirken. Im Anschluss vorsichtig mit einer Nagel- oder Zahnbürste abreiben und die Hände gründlich mit lauwarmem Wasser abspülen. Abschließend Hände und Nägel mit einer pflegenden Handlotion eincremen.

2 Honig-Maske

Honig schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch seit Jahrtausenden als wahres Schönheits-Wundermittel bekannt. Er hilft beispielsweise, Feuchtigkeit zu binden und die Durchblutung zu verbessern. Eine Variante, die es uns besonders angetan hat, ist die Honig-Maske: Sie reinigt, desinfiziert und soll auch Entzündungen lindern. So funktioniert’s: Gießen Sie unter Rühren zwei Esslöffel Honig mit so viel heißem Wasser auf, dass eine Masse entsteht, die Sie leicht mit einem Pinsel im Gesicht verteilen können. Augenpartie aussparen, 20 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser und einem Kosmetik-Waschlappen entfernen.

3 Adieu, Eulenaugen!

Eines der effektivsten Hausmittel bei geschwollenen Augen ist schwarzer oder grüner Tee. Die darin enthaltenen Gerbstoffe kurbeln den Stoffwechsel sowie den Lymphfluss an und wirken deshalb abschwellend. Wie wäre es also mit einer schönen Tasse Tee nach zu wenig Schlaf oder einer Party? Der Beauty-Clou: den abgekühlten Beutel im Anschluss nicht wegwerfen, sondern für fünf bis zehn Minuten auf Ihre Augenlider legen. Das Resultat kann sich sehen lassen!

4 Rasierschaum-Ersatz

Hilfe! Die Mega-Sommerparty steht vor der Tür und der Rasierschaum ist leer. Kein Problem, denn Sie können einfach einen anderen Beauty-Helfer aus der Duschkabine zweckentfremden. Conditioner eignet sich nämlich hervorragend als Rasierhilfe: Er schützt die Haut, macht die Härchen weicher und sorgt dafür, dass es richtig gut flutscht.

5 Blasen-Schutz

Nie wieder Blasen und Druckstellen an den Füßen – das klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein. Klappt aber, und zwar mit Vaseline oder Melkfett! Einfach die blasengefährdeten Stellen dick eincremen, bevor Sie in die Schuhe schlüpfen. Die fettigen Produkte sorgen dafür, dass keine unangenehme Reibung entsteht.

6 Zuckersüßes Volumen

Lust auf ein günstiges und dennoch effektives selbst gemachtes Haarstyling-Produkt? Eine supereinfache Variante ist ein Haarspray aus Zuckerwasser. Die süßen weißen Kristalle sorgen für Volumen, Halt und Griffigkeit. Das Beste an diesem DIY-Beauty- Produkt: Die Zutaten dafür haben Sie garantiert zu Hause, versprochen! So funktioniert’s: 100 Milliliter abgekochtes, leicht abgekühltes Wasser mit einem bis zwei Esslöffeln Haushaltszucker verrühren, bis sich die Kristalle aufgelöst haben. Anschließend mit einem Trichter in ein Zerstäuber-Fläschchen füllen und im Kühlschrank aufbewahren (damit es sich länger hält, denn das Produkt enthält keine Konservierungsstoffe).

7 Ansatz-Wegschummler

Der Termin beim Friseur liegt noch in weiter Ferne, doch die dunklen oder grauen Härchen sprießen ohne Rücksicht auf Verluste. Bevor Sie nun panisch selbst zur Farbtube greifen, empfiehlt sich eine andere effektive Variante. Die Produkte dafür finden sich in beinahe jedem Schminktäschchen. Heller Puder oder Lidschatten, beispielsweise in Beige, gleicht nämlich den farblichen Unterschied zwischen dunklem Ansatz und blondiertem Haar aus. Dieser Trick eignet sich auch bei grauen Ansätzen: einfach Puder mithilfe eines Pinsels auf den Haaransatz geben, fertig! ml //

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *