Was hilft gegen Nägelkauen?

Nägelkauen passiert meisten unbewusst. Man sitzt im Wartezimmer beim Arzt oder schaut einen Film: Schon erwischt man sich dabei, obwohl man es sich doch eigentlich abgewöhnen wollte. Schließlich sehen die Fingernägel sonst immer so unschön aus und können sogar wehtun und bluten. Wir haben einige hilfreiche Tipps gegen Nägelkauen für Sie zusammengestellt.

Die häufigsten Ursachen dieser schlechten Angewohnheit sind Stress oder Nervosität. Das liegt daran, dass das Nägelkauen ein beruhigendes Gefühl hervorrufen kann. In besonders schlimmen Fällen kann es jedoch so weit gehen, dass aus der Gewohnheit ein zwanghaftes Verhalten wird, das gefährliche Selbstverletzungen verursacht. Deswegen sollten Sie es gar nicht erst so weit kommen lassen!

Tipps gegen Nägelkauen

Tipp Nummer 1: Ersatzbefriedigung schaffen

Wenn Sie in stressigen Situationen an Ihren Nägel herumkauen, ist ein Ersatz wichtig, um die Spannung auch ohne das lästige Kauen abzubauen. Hier kann zum Beispiel ein Kaugummi hilfreich sein. Immer wenn Sie das Bedürfnis verspüren, greifen sie zum Kaugummi und lenken sich dadurch ab.

Tipp Nummer 2: Auf gepflegte Nägel achten

Versuchen Sie, Ihre Nägel regelmäßig zu schneiden und zu feilen, sodass sie immer kurz sind und keine Haut absteht. So haben Sie weniger Gründe, an den Nägeln zu kauen. Auch ein schöner Nagellack ist hier sinnvoll. Sie werden merken: Wenn Ihre Finger schön und gepflegt aussehen, dann denken Sie vor dem Nägelkauen zweimal nach.

Tipp Nummer 3: Spezielle Nageltinkturen verwenden

Ein einfacher und sehr hilfreicher Trick sind Nageltinkturen (zum Beispiel diese). Diese Flüssigkeiten werden auf die Fingernägel aufgetragen und enthalten bestimmte Bitterstoffe. Diese sind zwar nicht giftig, schmecken jedoch so unangenehm, dass das Bedürfnis an den Nägeln zu kauen, schnell nachlässt.

Tipp Nummer 4: Einen Experten aufsuchen

In manchen Fällen ist das Nägelkauen schon so tief in der Psyche verwurzelt, dass man es aus eigener Kraft nicht mehr loswerden kann. Hier ist es hilfreich, einen entsprechenden Psychologen aufzusuchen. In einer Therapie werden gezielt die Ursachen bekämpft, sodass Sie bald wieder unbeschwert durch´s Leben gehen können.

Für die meisten Menschen ist es jedoch nicht nötig, zu einem Psychologen zu gehen. Mit ein wenig Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen kann man sich das Nägelkauen schnell abgewöhnen. Wichtig ist es dabei auch, auf die Gelegenheiten zu achten, in denen Sie an Ihren Nägeln kauen. Zu viel Stress und Nervosität lässt sich oftmals nämlich auch vermeiden. Viele Verbraucher schwören in emotional aufwühlenden Situationen beispielsweise auf die Rescue-Bachblütenmischung. Diese kann Sie dabei unterstützen, den Herausforderungen des Alltags positiv zu begegnen. Die Rescue-Bachblütenmischung gibt es beispielsweise als Rescue-Tropfen, Rescue-Pastillen oder Rescue-Spray und -Perlen. Das Rescue-Sortiment finden Sie natürlich im medpex Shop.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *