Die Reiseapotheke richtig ausstatten: Gut versorgt auch unterwegs.

Der Sommer ist die beliebteste Reisezeit des Jahres. Egal ob es in den Norden, Süden, Osten oder Westen geht, eine gut ausgestattete Reiseapotheke gehört ins Gepäck und stellt sicher, dass man bei kleineren, selbst behandelbaren Erkrankungen schnell und effektiv reagieren kann. Besonders wer mit Kindern reist, sollte gut ausgerüstet in den Urlaub starten.

Gut vorbereitet für Fernreisen

Natürlich ist es vor allem abhängig vom Reiseziel und den Mitreisenden, wie umfangreich die Reiseapotheke aussehen sollte und welche Arzneimittel oder andere Produkte in jedem Fall enthalten sein müssen. Wer eine Fernreise plant, sollte deshalb unbedingt rechtzeitig mit dem Hausarzt über das Reiseziel sprechen und abklären, ob beispielsweise eine Malariaprophylaxe empfehlenswert ist. Diese Medikamente gehören dann in jedem Fall in die Reiseapotheke. Ebenfalls wichtig sind Arzneimittel gegen Durchfall und – wo nötig – Produkte zur Wasserreinigung. Für Langstreckenflüge haben sich Nasensprays bewährt, weil sie den Druckausgleich erleichtern.

Besondere Ansprüche – Familien auf Reisen

Wer mit Kindern verreist, ist sowieso schon umfassend bepackt mit allem, was Kinder so brauchen. Zusätzlich sollte man eine gut sortierte Reiseapotheke mit sich führen. Vor allem ein Fiebermittel, Pflaster und Desinfektionsmittel sowie ein Mittel gegen Reisekrankheit sollten in einer Familien-Reiseapotheke auf keinen Fall fehlen. Ebenfalls wichtig sind Sonnenschutz- und Insektenabwehrmittel, damit der Urlaub kein Reinfall wird. In den letzten Jahren werden auch vermehrt kleine homöopathische Reiseapotheken angeboten, die die nötigsten Globuli für die Behandlung nach Insektenstichen sowie bei Durchfall, Fieber und Verletzungen enthalten.

Besser nicht ohne – die Basis-Reiseapotheke

Falls man täglich bestimmte Arzneimittel einnehmen muss, so gehören diese als Grundlage in die Reiseapotheke, damit sie nicht vergessen werden. Zusätzlich sollte ein Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen nicht fehlen. Auch ein Arzneimittel gegen Reisedurchfall und gegen die Reisekrankheit gehört zur Grundausstattung. Eine Rettungsdecke, Verbandszeug, Wunddesinfektionsmittel und Medikamente gegen Allergien sowie Magen-Darm-Beschwerden runden die Basis-Reiseapotheke ab.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *