Rezept: Wildkr├Ąuter-Salat & Marinierte Eismeergarnelen

Wildkr├Ąuter Salat

Sie sind Gaumen- und Augenschmaus zugleich: essbare Blu╠łten. In allen erdenklichen Formen, Farben und Gr├Â├čen landen sie aktuell wieder vermehrt auf dem Teller. Wir haben fru╠łhlingshafte Rezeptideen fu╠łr Sie.┬á

Welch eine Freude, wenn sie sich nach der dunklen, langen Winterpause endlich der Sonne entgegenstrecken: die ersten gru╠łnen Pfl├Ąnzchen und Kr├Ąuter mit bunten Blu╠łtenknospen. Viele davon, ob sie nun am Wegesrand, auf der Wiese oder im Gemu╠łsegarten sprie├čen, sind essbar. Manche sind geschmacksneutral und geben einfach nur ein sch├Ânes Bild ab, andere u╠łberraschen mit ausgefallenem und besonders wu╠łrzigem Geschmack. Mild schmeckende G├Ąnseblu╠łmchen oder Veilchen beispielsweise k├Ânnen viele Gerichte begleiten, w├Ąhrend die Blu╠łten der Kapuzinerkresse mit wu╠łrziger Sch├Ąrfe nicht zu allem, dafu╠łr aber wunderbar zu Kr├Ąuterquark und Salat passen. Zubereiten lassen sie sich auch auf vielf├Ąltigste Art und Weise ÔÇô frisch als Salatbeigabe, getrocknet in Blu╠łtensalz und in Form von Sirup oder Blu╠łtenwasser als Zugabe beispielsweise in Getr├Ąnken oder Desserts.

Gr├╝n, bunt, gesund

Kr├Ąuter und Blu╠łten, die wild geernteten meist mehr als die gezu╠łchteten, haben es in sich. In ihnen stecken viele Vitamine, Mineralien und sekund├Ąre Pflanzenstoffe, die den menschlichen Stoffwechsel unterstu╠łtzen. Der als Unkraut verp├Ânte Giersch beispielsweise enth├Ąlt 20-mal so viel Vitamin C wie Endiviensalat. L├Âwenzahn und G├Ąnseblu╠łmchen versorgen uns besser mit Kalium und Magnesium als Feldsalat oder Mangold. Und in den ungeliebten Brennnesseln steckt mehr Kalzium als in Milchprodukten oder Gru╠łnkohl.

Wann kaufen oder Pfl├╝cken?

Blu╠łten und Kr├Ąuter k├Ânnen Sie je nach Saison im Handel kaufen oder auch selbst sammeln. Kaufen oder pflu╠łcken Sie die Blu╠łten am besten erst, kurz bevor Sie sie verwenden m├Âchten, denn sie verwelken schnell und verlieren auch an Aroma. Im Ku╠łhlschrank halten sie sich einige Stunden frisch. Blu╠łten, die sich gerade ge├Âffnet haben, sind am aromatischsten. Die gru╠łnen Pflanzenteile, Stempel und Staubgef├Ą├če sollten Sie jedoch vor dem Genuss entfernen.
Informieren Sie sich vor dem Einsatz Ihrer gesammelten Fundstu╠łcke auf jeden Fall daru╠łber, ob diese auch tats├Ąchlich essbar sind. Viele genie├čbare Wildpflanzen ├Ąhneln n├Ąmlich giftigen Pflanzen, deren Genuss wir unbedingt vermeiden sollten. Ist das gekl├Ąrt, dann erfreuen Sie sich am Anblick der bunten Farbtupfer auf Ihrem Teller und lassen Sie es sich schmecken! rs //

Genie├čbar oder nicht?

Die beliebtesten essbaren Bl├╝ten:

  • Aster
  • Begonie
  • Borretsch
  • G├Ąnseblu╠łmchen
  • Holunder
  • Kapuzinerkresse
  • Kornblume
  • Lavendel
  • Malve
  • Ringelblume
  • Rose
  • Veilchen
  • Zucchini
  • Schafgarbe

Achtung, besonders giftig!

  • Akelei
  • Christrose
  • Eisenhut
  • Goldregen
  • Maigl├Âckchen
  • Rittersporn
  • Steinklee
  • Tollkirsche
  • Fingerhut
  • Herbstzeitlose
  • Oleander
  • Tulpe
  • Kartoffel

Salat von wilden Kr├Ąutern und Bl├╝ten mit Zitronenmelissevinaigrette

Fu╠łr 4 Personen
Zubereitungszeit: 15 min
N├Ąhrwerte pro Person: 226 kcal
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

frisch gesammelte wilde Kr├Ąuter und Blu╠łten
(z. B. Schafgarbe, Kapuzinerkresse, L├Âwenzahn, Pimpinelle)
┬Ż Schalotte, 3 EL heller Balsamico-Essig
1 TL milder Senf, Saft von 1 Zitrone
1 EL gehackte Zitronenmelisse, 6 EL Oliven├Âl, Salz, Piment

Zubereitung

Salatkr├Ąuter klein zupfen und waschen. Fu╠łr die Vinaigrette Schalotte sch├Ąlen und sehr fein hacken und mit Essig, Senf, Zitronensaft und Zitronenmelisse in eine Schu╠łssel geben. Alles mit dem Schneebesen verru╠łhren und dann langsam unter st├Ąndigem Ru╠łhren das ├ľl zugeben. Mit Salz und Piment abschmecken. Salat in Schu╠łsseln verteilen, mit Blu╠łten garnieren und mit je einem Gl├Ąschen Vinaigrette anrichten. So kann jeder Salat frisch mariniert werden und f├Ąllt vor dem Servieren nicht zusammen.

Marinierte Eismeergarnelen mit Gurke und Veilchen

Marinierte Eismeergarnelen

Fu╠łr 4 Personen
Zubereitungszeit: 25 min + Auftauzeit u╠łber Nacht
N├Ąhrwerte pro Person: 238 kcal
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

300 g Eismeergarnelen (TK)
1 Gurke
┬Ż Schalotte
Salz, schwarzer Pfeffer aus der
Mu╠łhle
etwas Limettenabrieb
5 EL Oliven├Âl nativ extra
1 EL gehackter Dill
┬╝ TL Piment dÔÇÖEspelette
Saft von ┬Ż Limette
1 Handvoll bunte Veilchen

Zubereitung

Eismeergarnelen am besten u╠łber Nacht im Ku╠łhlschrank auftauen. Gurke waschen und auf einem Hobel oder einer Mandoline sehr fein reiben. Schalotte sch├Ąlen und sehr fein hacken. Gurkenscheiben mit Schalotte in eine Schu╠łssel geben und mit Salz und Pfeffer wu╠łrzen, Limettenabrieb dazugeben, alles gut vermischen und abschmecken. Zum Schluss 3 EL Oliven├Âl zugeben. Aufgetaute Eismeergarnelen mit Dill, Piment und Salz wu╠łrzen, danach mit Limettensaft vermischen und 2 EL ├ľl zugeben. Gurkenscheiben zuerst in den Schu╠łsseln anrichten und dann die Eismeergarnelen darauflegen. Alles mit bunten Veilchen garniert servieren.

One thought on “Rezept: Wildkr├Ąuter-Salat & Marinierte Eismeergarnelen

  1. Pingback: Fru╠łhlingshafte Rezeptideen ­čî╝ - medpex Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.