Rezept: Pekannuss‑Cupcakes mit Ahornsirup

Traditionelles Stifado

Sie schmecken in Form von Mus, als Zutat in Gebäck und herzhaften Gerichten, knackig geröstet und als Knabberei oder einfach pur direkt aus der Schale: Nüsse. Noch dazu stecken sie voller Vitamine, Mineralstoffe und guter Fettsäuren. Grund genug, Ihnen mit unseren Rezeptideen rund um die Nuss die Herbstzeit noch schmackhafter zu machen. Unsere kleine Nusskunde beginnt mit der Pekannuss. 

Pekannüsse

Sie ähneln in Form und Größe den Walnüssen. Hauptanbauort ist der Süden Nordamerikas (auf hohen, bis zu 300 Jahre alten Hickorybäumen). Oft genießt man sie im amerikanischen Pecan Pie, auch in vielen Cookie-Rezepten finden sie sich.

Pekannuss‑Cupcakes mit Ahornsirup

Für 12 Cupcakes
Zubereitungszeit: 40 min
Nährwert pro Cupcake: 382 kcal
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Für den Teig:
Schale von ½ Zitrone
Mark von ½ Vanilleschote
150 g Butter
140 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
80 g Ahornsirup
170 g Weizenmehl
½ Päckchen Backpulver
70 g gehackte backfeste
Schokolade
100 g geröstete Pekannüssen

Für die Creme:
100 g Frischkäse
60 g Mascarpone
1 EL Ahornsirup
1 EL Puderzucker
2 EL geröstete, gehackte
Pekannüsse

Zubereitung
Zitronenschale mit Vanillemark und Butter schaumig schlagen. Nach und nach Zucker und Salz einrühren. Ca. 2 min weiter schlagen. Danach Eier einzeln dazugeben und jedes Mal gut untermischen. Ahornsirup hinzufügen. Mehl und Backpulver sieben und zusammen mit der backfesten Schokolade und den gerösteten Nüssen unterrühren.

Eine Muffinform einfetten oder Muffin-Papierförmchen darin auslegen. Teig auf die Mulden verteilen. Im Backofen bei 170 °C ca. 20 min goldgelb backen und die Stäbchenprobe machen.

Für die Cupcake-Creme Frischkäse und Mascarpone in einer Schüssel gut verrühren und mit Ahornsirup und Puderzucker süßen. Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die abgekühlten Muffins geben. Mit gehackten Nüssen bestreut servieren.

One thought on “Rezept: Pekannuss‑Cupcakes mit Ahornsirup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.