Buchtipps für den Sommer 2018

Frau liest am StrandWas gibt es Schöneres, als es sich im Sommerurlaub mit einem guten (Hör-)Buch im Liegestuhl bequem zu machen, die Füße im warmen Sand zu vergraben und sich ganz in die Welt des Romanhelden zu vertiefen? Nicht viel! Deshalb finden Sie hier fünf Inspirationen für Ihre nächste Strandlektüre – viel Spaß beim Schmökern. 

1) L’Amour, L’amour: „Die vier Jahreszeiten des Sommers“

„Die vier Jahreszeiten des Sommers“ vom französischen Autor Grégoire Delacourt ist eine Hommage an die Liebe und den Sommer und damit genau das Richtige, um am Strand beim Lesen zu entspannen. Erzählt wird die Geschichte von vier unterschiedlichen Liebespaaren, die sich in dem nordfranzösischen Badeort Le Touquet an einem 14. Juli begegnen und nicht wissen, dass ihre Schicksale miteinander verwoben sind. Mal traurig, mal optimistisch, mal melancholisch beschreibt Delacourt die vielen Facetten der Liebe und versteht es, den Leser mit seiner leidenschaftlich-poetischen Sprache zu fesseln, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Am Ende schließt man den Roman mit einem Lächeln auf dem Gesicht.
„Die vier Jahreszeiten des Sommers“ von Grégoire Delacourt, Atlantik-Verlag, 10 Euro

2) Zeitreise in die Tuchvilla: „Die Tuchvilla“

„Die Tuchvilla“ entführt in die aufregende Welt des hübschen Waisenmädchens Marie, das im Jahr 1913 in der imposanten Augsburger Villa der Industriellenfamilie Melzer als Küchenmagd angestellt wird. Schnell findet Paul, der Erbe des Imperiums, Gefallen an ihr. Doch Marie verbindet viel mehr mit der Familie, als sie zu-nächst ahnt … Schauspielerin Anna Thalbach, die Sprecherin der vertonten Ausgabe des Historienromans, liest die Geschichte von Anne Jacobs spannend und kurzweilig und macht das Hörbuch über Liebe, Lügen und dramatische Wendungen zu einem echten Genuss. Unbedingt auch anhören:
„Die Töchter der Tuchvilla“ (Band 2) und „Das Erbe der Tuchvilla“ (Band 3).
Hörbuch „Die Tuchvilla“ (Band 1) von Anne Jacobs, Random House Audio Verlag, 29,95 Euro

3) Ein lebensverändernder Sommer: „Für immer in deinem Herzen“

Schon seit Generationen tragen die Frauen der Familie Lindsey Armbänder mit Glücks-bringern. Jeder einzelne erzählt von vergangenen Träumen oder steht für eine besondere Geschichte – gleich ob traurig, wunderschön oder hoffnungsvoll. Doch obwohl die Charms-Anhänger ein verbindendes Element sind, haben sich die Familienmitglieder aus den Augen verloren. Als Arden Lindsey unerwartet einen Brief ihrer Mutter Lolly erhält, ist sie alarmiert – und bricht umgehend mit Tochter Lauren zum Lost Land Lake auf. Es beginnt ein Sommer voller Erinnerungen, der das Leben der drei Frauen grundlegend verändern und sie einander wieder näherbringen wird.  „Für immer in deinem Herzen“ von Viola Shipman, Fischer-Verlag, 9,99 Euro

4) Zwei ungleiche Freundinnen: „Meine geniale Freundin“

Elena und Lila sind zwei unzertrennliche Freundinnen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: die eine liebreizend, angepasst und strebsam, die andere eigenwillig, rebellisch und hochintelligent. Von ihrer Kindheit und ihren frühen Jugendjahren erzählt der Roman „Meine geniale Freundin“, der erste Band der neapolitanischen Saga von Elena Ferrante. Der Name ist ein Pseudonym, die italienische Schriftstellerin zieht es vor, anonym zu bleiben.
Die Geschichte beginnt damit, dass die über 60-jährige Ich-Erzählerin Elena erfährt, dass ihre Freundin Lila spurlos verschwunden ist und sämtliche Spuren ihrer Existenz gelöscht hat. Elena ist nicht überrascht und nimmt dies zum Anlass, auf ihr gemeinsames Leben zurückzublicken.
„Meine geniale Freundin“ von Elena Ferrante, Suhrkamp-Verlag, 22 Euro

5) Ein Fall für den Tatort-Kommissar: „Die Toten von der Falkneralm: Mein erster Fall“

Eigentlich sollte es ein gemütlicher Einsatz werden: Der Münchner „Tatort“-Darsteller Miroslav Nemec wird für einen Krimiabend auf dem idyllischen, aber abgelegenen Berghotel „Falkneralm“ gebucht. Doch nachdem ein Gast auf ungewöhnliche Weise stirbt, wird der gemütliche Abend zum realen Fall und Schauspieler Nemec beginnt zu ermitteln. Gekonnt vermischt der Autor hier sein Leben als Darsteller mit seiner „Tatort“-Figur Ivo Bartic. Spannend, aber nicht zu nervenaufreibend, ist dieses Hörbuch bestens für einen Tag am Strand geeignet. Die angenehme Stimme von Nemec, der sein Romandebüt selbst eingelesen hat, verspricht darüber hinaus Hörgenuss pur. Sie werden die Kopfhörer kaum von den Ohren nehmen – versprochen! „Die Toten von der Falkneralm: Mein erster Fall“ von Miroslav Nemec, Hörverlag, 13,95 Euro

Tipp: Viellesern empfiehlt sich die Mitnahme eines eBook-Readers samt wasserdichter Schutzhülle für ungetrübten Lesegenuss.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *