Rezept: Überbackener Chicorée

Überbackener Chicorée

Überbackener Chicorée mit Gorgonzola und Nüssen

Für 2 Personen
Zubereitungszeit: ca. 45 min
Nährwert pro Person: 763 kcal
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • 160 g Gorgonzola dolce
  • 30 g Nussmischung
  • 30 g Macadamianüsse
  • 80 ml Sahne
  • 80 ml Milch
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Chicorée
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Den Gorgonzola in Stücke brechen und in eine Schüssel geben. Nüsse hacken und dazugeben. Mit Sahne, Milch und Ei vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Chicorée der Länge nach aufschneiden, waschen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Das Gemüse in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze in wenig Olivenöl kurz anbraten. Leicht salzen und pfeffern. Dann nebeneinander in zwei passende Mini-Auflaufformen geben und mit der Käse-Nuss-Masse begießen. Bei 170 °C 25 – 30 min goldgelb backen.


Das macht Lust auf Winter!

Klirrend kalt, aber auch gemütlich – der Winter steht vor der Tür. Da lohnt es sich, nach speziellen Ernährungs- und Genießertipps zu fragen. Köchin Annette Glücklich beschäftigt sich täglich mit der Entwicklung von Rezepten und dem Thema Ernährung. Wir haben sie gefragt, wie wir mit Genuss durch diese Jahreszeit kommen.

medpex-Köchin Annette Glücklich

Annette Glücklich, Köchin aus der Pfalz, stellt köstliche Gerichte vor, die Genuss, bewusste Ernährung und saisonale Produkte verbinden.

Mit der Kälte beginnt das Zittern. Was können wir essen, um den sinkenden Temperaturen zu trotzen?
Da gibt es einige Möglichkeiten. Ich empfehle vor allem wärmende beziehungsweise warme Lebensmittel. Der Körper braucht weniger Energie, um sie zu verarbeiten. Gemüse am besten dünsten, so gehen kaum Vitamine verloren. Auch Lebensmittel, die Sie durch ihre Schärfe ins Schwitzen bringen, können vor Kälte schützen. Ingwer, Fenchel, Zimt und Nüsse lassen sich im Winter zum Beispiel besonders gut in die Küche integrieren – in würzigen Suppen oder knusprigem Gebäck.

Winterzeit ist Kohlzeit. Aber nicht jeder Magen kann das Wintergemüse gut verdauen. Welche Tricks gibt es da bei der Zubereitung?
Kohl schmeckt nicht nur lecker – zum Beispiel als Roulade oder Suppe –, er steckt auch voller Ballaststoffe und Vitamin C. Wer nach dem Genuss dieses tollen Gemüses an Bauchschmerzen leidet, kocht den Kohl mit Kümmel, Fenchel oder Ingwer. Mein persönlicher Geheimtipp: Einfach ein wenig Natron mit in das kochende Wasser geben!
Für die Nachsorge, wenn es doch zu einem aufgeblähten Bauch kommen sollte, eignet sich Fenchel-Kümmel-Anis-Tee.

Wo kauft man momentan Kohl oder anderes Wintergemüse am besten?
Am besten sind Sie bei einem Gemüsehändler in Ihrer Nähe oder auf dem Wochenmarkt aufgehoben. Die Händler haben meist viele regionale Produkte oder sogar Produkte aus eigenem Anbau. Stellen Sie hier ruhig Fragen zur Herkunft und holen Sie sich nützliche Tipps.

Im Winter haben Gebäck und Süßigkeiten Hochsaison. Wie kann der Schlemmerspaß gesünder gestaltet werden?
Vollkorngebäck mit dunkler Schokolade! Der dunkle Teig hat weniger Kalorien als das Gebäck aus handelsüblichem Weizen-mehl. Dunkle Schokolade hat einen geringeren Zuckeranteil und viele andere positive Eigenschaften. Je höher der prozentuale Anteil an Schokolade, desto besser. Zum Naschen eignen sich auch getrocknete Früchte und Nüsse. Einfach mal ein Früchtebrot selbst backen und mit ins Büro nehmen.

Und jetzt wollen wir natürlich noch wissen, was Ihnen gerade am meisten Lust auf die Winterküche macht.
Ich bin ein großer Fan der Roten Bete. Ob als Suppe, als Salat – zum Beispiel mit Ziegenkäse und Nüssen – oder als Gemüse, ich finde die einfach toll. Am liebsten mag ich sie frisch gekauft und selbst gekocht. Das ist zwar etwas mehr Arbeit als die vorgekochte Variante, der Aufwand lohnt sich aber! Der tolle Geschmack entschädigt mehr als genug. Und gute Stimmung gibt es gleich mit dazu: Das enthaltene Betain soll den Spiegel des Glückshormons Serotonin im Körper erhöhen

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *