Rezept: Thunfischröllchen

Thunfischröllchen

In Japan, dem Land der aufgehenden Sonne, spielt der unverwechselbare Geschmack frischer Produkte die Hauptrolle. Wir möchten Sie in die japanische Küche entführen – wo Geschmack auf Gesundheit trifft! Heute: Thunfischröllchen mit Queller und weißem Rettich.

Zutaten
Für den marinierten Rettich:
½ weißer Rettich, 5 EL Mirin (Reiswein)
1 EL helle Sojasoße, Salz, weißer Pfeffer
Für den Queller-Salat:
200 g Queller (Meeresspargel)
4 EL Reisessig, 1 EL Sake (Reiswein)
1 TL helle Sojasoße, ½ TL Misopaste
1 TL Austernsoße, 2 Frühlingszwiebeln
1 kleine rote Zwiebel, ½ Knoblauchzehe
1 TL frischer Meerrettich
2 EL Sesamöl, ½ Bund Koriander
Salz, Pfeffer, brauner Zucker
2 EL Mirin (Reiswein)
Für den Thunfisch:
200 g sehr frischer Thunfisch, Salz
1 TL frischer Ingwer, gerieben
je 3 EL schwarzer und weißer Sesam
2 EL Sesamöl
2 Algenblätter
roter, eingelegter Meerrettich zum Garnieren

Zubereitung
Rettich dünn hobeln, mit Mirin und Sojasoße vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mindestens 2 h abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Queller waschen und in Salzwasser blanchieren. Für das Dressing Essig, Sake, Sojasoße, Misopaste und Austernsoße mit einem Stabmixer vermischen. Frühlingszwiebeln, Zwiebel und Knoblauch fein hacken und zugeben. Meerrettich reiben und untermengen. Danach das Sesamöl langsam unterziehen. Koriander hacken und unterrühren.

Mit Salz, Pfeffer und braunem Zucker abschmecken. Queller mit Dressing und Mirin vermischen und ca. 1 h durchziehen lassen. Thunfisch in Röllchen schneiden, salzen, mit dem geriebenen Ingwer einreiben und in Sesam rollen. Eine Pfanne mit Sesamöl erhitzen. Röllchen von allen Seiten kurz anbraten. Die Hälfte mit dem Salat, der Hälfte des Rettichs und dem roten Meerrettich anrichten. Die andere Hälfte erst in den Rettich und danach in ein zurechtgeschnittenes Algenblatt einwickeln und mit den anderen Zutaten servieren.

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 40 min + 3 h Einweichzeit
Nährwert pro Person: 431 kcal
Schwierigkeitsgrad: mittel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *