Rezept: Ramen-Suppe

Ramen-Suppe mit Nudeln, Ei, Karotten, Lauch und Rindfleisch

In Japan, dem Land der aufgehenden Sonne, spielt der unverwechselbare Geschmack frischer Produkte die Hauptrolle. Wir möchten Sie in die japanische Küche entführen – wo Geschmack auf Gesundheit trifft! Heute der Klassiker: Ramen-Suppe. 

Zutaten
Für 1 l Brühe:
1 gelbe Zwiebel mit Schale
4 Knoblauchzehen mit Schale
2 kg Rinderbrust oder Querrippe
3 Karotten
1 Stange Lauch
Salz, Pfeffer
Für die Suppe:
4 EL Mirin (Reiswein)
1 EL Honig
5 EL Sojasoße
2 EL Weißwein,
Salz, Pfeffer
1–2 Karotten
1 kleines Stück Ingwer
1 kleine rote Zwiebel
150 g Ramen-Nudeln
4 hart gekochte Eier
100 g frischer Spinat
2 Frühlingszwiebeln
200 g Mungbohnensprossen

Zubereitung
Für die Brühe alle Zutaten in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist. Ca. 3 h leicht köcheln lassen. Brühe durch ein feines Sieb gießen, Fett beim Fleisch abschneiden, vom Rest ca. 250 g würfeln. 1 l von der Brühe so lange kochen lassen, bis ca. 800 ml übrig bleiben. Mit Mirin, Honig, Sojasoße, Weißwein, Salz und Pfeffer abschmecken. Karotten hobeln und in der Brühe leicht gar ziehen lassen, Ingwer schälen und hineinreiben. Zwiebel hacken und dazugeben. Die Nudeln kochen und abschrecken. Nebenbei die Eier hart kochen. In jede Suppenschale etwas gewaschenen Spinat, gehackte Frühlingszwiebeln, Sprossen, je ein halbes Ei und etwas Rindfleisch geben. In die Mitte die Nudeln setzen und mit der heißen Brühe auffüllen.

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 45 min +
3 h Kochzeit
Nährwert pro Person: 799 kcal
Schwierigkeitsgrad: mittel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *