Verschossen in Sommersprossen

Sommersprossen

Die sommerliche Sonne zaubert Bräune auf unserer Haut – allerdings nicht immer in gleichmäßiger Tönung. Folge: freche Sommersprossen, Pigmentflecken und Co., die zeigen, dass wir viel Zeit im Freien verbracht haben.

Pünktchen, Sprenkel, Punkte, von gelblich bis dunkelbraun: Pigmentflecken können ganz unterschiedlich aussehen. Sommersprossen, denen vor allem blonde und rothaarige Menschen jetzt wieder beim Vermehren zuschauen können, tummeln sich vor allem im Gesicht, auf dem Dekolleté und den Armen. Viele verblassen oder verschwinden über Winter wieder. Leberflecken, ob einzeln oder in Grüppchen, sind bleibende stecknadelkopf- bis linsengroße braune Punkte, die überall am Körper auftreten können. Die hell- bis dunkelbraunen Altersflecken schließlich können mehrere Zentimeter groß sein und zeigen sich ab etwa 40 Jahren an Stellen, die oft von der Sonne beschienen wurden.

Sonnenzeugen

Und damit ist schon die große Gemeinsamkeit all dieser Pigmentflecken genannt: Bei ihrer Entstehung spielt die Sonne eine entscheidende Rolle. Sie regt die Produktion von Melanin an, mit dem sich die Haut vor UV-Strahlen schützt. Wenn sich die farbgebenden Zellen vermehren oder dauerhaft zu viel Farbstoff bilden, entstehen die charakteristischen dunklen Flecken.

Natürlicher Look

Nicht jeder ist verschossen in seine Sommersprossen, wie es in einem Hit aus den 80er-Jahren heißt. Doch die fröhlichen Sprenkel sind absolut in! Im Web finden sich Anleitungen, wie man Sommersprossen mit Bildbearbeitungsprogrammen hervorhebt oder sich „Fake Freckles“, falsche Sommersprossen, täuschend echt ins Gesicht schminkt. Sommersprossen stehen für Natürlichkeit und Charme, wirken süß, verschmitzt oder frech. Statt sie maskenhaft zu überschminken, sollten wir Sommersprossen-Besitzerinnen daher unseren Typ mit zart getönter Tagescreme oder einem leichten Puder-Make-up in warmen Farben betonen. Wichtig ist eine sorgfältige Pflege, sie lässt die Haut glatt und ebenmäßig aussehen.

Makellos schön

Auch manch ein Pigmentmal hat schon Karriere als Schönheitsfleck gemacht. Wer aber fürs Date seine Flecken im Gesicht loswerden will, für den sind Concealer (als Stift oder Creme) und Cover-Stick (mit eher fester Konsistenz) wie gemacht. Geben Sie sanft ein paar Tupfer auf die zu korrigierende Partie und lassen sie durch leichte Klopfmassage mit der Haut verschmelzen. Dabei den Ton immer eine Nuance heller als den natürlichen Teint wählen. Noch mehr Wirkung hat Camouflage-Make-up (englisch Camouflage = Tarnung), ein hochdeckendes und stark pigmentiertes Make-up. Es enthält Wachse, cremige Produkte wärmen Sie daher am besten vorher auf dem Handrücken an und tragen sie je nach Textur mit Schwämmchen oder Make-up-Pinsel auf. Wenn Sie dabei in mehreren Schichten arbeiten, wirkt das Ergebnis noch natürlicher. Die Ränder blenden Sie weich aus. Mit Fixierpuder wird das Make-up sogar wasserfest.

Fleck weg?

Manche Cremes versprechen, Hautflecken dauerhaft zu Leibe zu rücken. Zaubern können sie zwar nicht, aber besondere Wirkstoffe bleichen, peelen oder drosseln die Melaninproduktion. Ein UV-Schutz soll verhindern, dass gleich wieder neue Lichtmale entstehen. Vom Hautarzt können Leberflecken mit dem Laser oder einem Säurepeeling entfernt werden. Nach der Behandlung ist Sonne aber erst mal verboten – weshalb sich dafür die Herbst- oder Wintermonate anbieten.

Ob Sommersprossen, Leber- oder Altersflecken – UV-Strahlung lässt sie fröhlich sprießen. Und so lautet die Empfehlung für makellose, gesunde Haut: Genießen Sie die Sonnentage im Freien – aber gut geschützt mit einem hohen Lichtschutzfaktor!

 

Vichy Dermablend: Starke Deckkraft, leichte Textur

In der flüssigen Formel des teintkorrigierenden -Make-ups Dermablend von Vichy sorgen hochkonzentrierte „Soft-Fokus“-Pigmente für optimale Deckkraft, die Unregelmäßigkeiten über 16 Stunden zuverlässig verschwinden lässt. Durch die geschmeidige Textur und reichhaltige Wirkstoffe entsteht ein natürliches, reines Hautgefühl mit der Sinnlichkeit einer leichten Grundierung. Für punktuelle Korrekturen eignet sich der korrigierende Stick Dermablend mit ultra-feinen Mineralpigmenten für eine hohe Deckkraft. Er ist wasserresistent und kann in mehreren Schichten aufgetragen werden, ohne Problemstellen zu betonen. Er ist leicht zu verteilen und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Make-up und Stick sind in mehreren Farbnuancen erhältlich.

Teintausgleichende Pflege von La Roche-Posay

Pigmentclar heißt eine ausgleichende Pflegeserie von La Roche-Posay, die speziell gegen dunkle Flecken sowie matte und unebene Haut konzipiert wurde. Das Picmentclar Serum mit Anti-Rückfall-Effekt wirkt gezielt gegen übermäßige Pigmentierung. Die Pigmentclar Augenpflege sagt müden Augen den Kampf an. Augenringe werden gemildert, der Applikator sorgt für Kühlung und lichtre-flektierende Pigmente lassen die Augenpartie erstrahlen – für einen frischen, wachen Blick. Die Pigmentclar Pflegecreme verbindet einen hochwirk-samen Anti-Pigment-Komplex mit PhE-Resorcinol und ein besonderes Schutzsystem: Es erschwert die Ablagerung von Schmutzpartikeln auf der Haut, wirkt antioxidativ und wehrt lange UV-Strahlen ab.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *