Caudalie: Schönheit aus der Weinrebe

Seit 20 Jahren ist Caudalie ein zu hundert Prozent unabhängiges Familienunternehmen, hundert Prozent made in France.Die französische Marke Caudalie steht für hochwertige Kosmetikprodukte und Spa-Anwendungen, die mit innovativen Wirkstoffen aus der Weinrebe natürliche Schönheit und Erlebnisse für die Sinne versprechen. Wie viel Leidenschaft und Geschichte dahintersteckt, erzählt Firmengründerin Mathilde Thomas.

Die Frühlingssonne scheint ihr ins Gesicht, hinter ihr flattern die frisch-grünen Blätter der Weinreben im Wind. „Meine Produkte sind sehr grün – Sie werden darin nie Stoffe wie Parabene oder tierische Inhaltsstoffe finden. Nur das Beste für Ihre Haut. Dafür stehe ich.“ Mathilde Thomas, Gründerin der Kosmetikmarke Caudalie, spricht Englisch mit französischem Akzent. Man merkt ihr die starke Überzeugung für ihre Sache an.

Die Geschichte von Caudalie beginnt 1993, als Mathilde Thomas auf dem Weingut ihrer Eltern, dem Château Smith Haut Lafitte bei Bordeaux, mit dem Pharmazie-Professor Joseph Vercauteren ins Gespräch kommt. „Wissen Sie, dass Sie wahre Schätze wegwerfen?“, fragte Vercauteren damals. „Dieser Satz hat mein Leben verändert“, erzählt Mathilde, denn Vercauteren erforscht die Wirkung von den in Traubenkernen enthaltenen Polyphenolen in Bezug auf die Jungerhaltung der Haut. Und gerade die Traubenkerne waren auf dem Weingut ein ungenutztes Abfallprodukt. Zwei Jahre nach der entscheidenden Begegnung mit dem Professor gründeten Mathilde und ihr Ehemann Bertrand Thomas die Kosmetikfirma Caudalie, deren Erfolg zum Großteil auf den Wirkstoffen der Traubenkerne und der Weinrebe beruht.
Die Zusammenarbeit mit Professor Vercauteren besteht bis heute. Seine Grundlagenforschung sowie die Arbeit des Forschungs- und Formulierungsteams in den Caudalie Laboratorien in Saint-Jean de Braye und Montpellier haben zu weltweit gültigen Patenten geführt: den Weintrauben-Polyphenolen, dem Resveratrol der Weinranke, dem Viniferine aus den Weinranken sowie Weintrauben-Polyphenolen plus Vitamin C, zwei antioxidative Aktivstoffe mit bewiesener Anti-Falten-Wirkung.
2015 feierte Caudalie nicht nur das zwanzigjährige Bestehen, sondern meldete mit Dr. David Sinclair von der Harvard Medical School auch ein weiteres Patent an: das stabilisierte Resveratrol aus der Weinranke in Verbindung mit einem Komplex aus Mikro-Hyaluronsäuren. Dadurch wird die Haut auf natürliche Weise gestrafft und von innen wieder aufgepolstert. Aus der Weinrebe gewinnt Caudalie auch zahlreiche andere Substanzen wie das Eau de Raisin, Traubenöl, Traubentrester oder das Vinolevure®. Mathilde ist Authentizität und die Nähe zum Unternehmen und seinen Kunden äußerst wichtig: „Jede Woche teste ich Dutzende Formeln und wähle die besten Inhaltsstoffe aus, nämlich jene, die meinen Erwartungen entsprechen. Dass diese ein Erlebnis für alle Sinne sein sollten, ist selbstverständlich.“

Der Begriff „caudalie“ stammt übrigens aus der Weinkunde und ist die Maßeinheit für den Abgang eines Weines nach der Verkostung. Eine Caudalie entspricht einer Sekunde; ab acht Caudalies beginnt die Klasse der Qualitätsweine, also Weine, die nachhaltig den Gaumen erfreuen. Dieser Anspruch an die nachhaltige Wirkung eines Qualitätsproduktes liegt auch dem Unternehmen Caudalie zugrunde. „In unseren Kosmetikprodukten sind keine Parabene, Phenoxyethanole, Phthalate, Mineralöle, Sodium Laureth Sulfate, synthetischen Farbstoffe oder Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs enthalten“, erklärt die Unternehmensgründerin. Bei jeder Formulierung bevorzugt Caudalie natürliche und umweltfreundliche Aktivstoffe. Der Ursprung aller verwendeten Rohstoffe unterliegt strengen Kontrollen. Das alles beruht auf Mathildes Wertvorstellungen, die sie ihre „Kosm’ethik“ nennt. Die verarbeiteten Weinreben-Extrakte stammen aus Reben der Region um Bordeaux, der Champagne und des Burgund. Alle Konservierungsstoffe sind Ecocert-zertifiziert. Außerdem ist Caudalie gegen Tierversuche, recycelt so viel Material wie möglich und optimiert immer wieder alle Verpackungen und Transportwege. Caudalie ist zudem Mitglied von „1 % for the Planet“, spendet also ein Prozent des weltweiten Umsatzes an Umweltschutzorganisationen. „Bei Caudalie gehen wir täglich einen Schritt weiter, um der Erde und der Weinrebe ein Stück von dem zurückzugeben, was sie uns schenken“, sagt Mathilde Thomas.
Wer die Welt von Caudalie noch unmittelbarer erleben möchte, kann eines der Caudalie Spas besuchen. Bereits 1999 eröffnete das erste Spa Vinothérapie® in den „Sources de Caudalie“ auf dem Weingut des Château Smith Haut Lafitte. Heißes, mineralreiches Quellwasser wird mit Extrakten aus der Weinrebe und der Weintraube vereint. Die sogenannten Vinotherapeuten bieten einzigartige Pflegebehandlungen an, zum Beispiel das Crushed-Cabernet-Peeling, die Pulpe-Friction-Massage, das Wrapping mit Honig und Wein, das Bad im Weinfass oder die Vinosource-Gesichtsbehandlung mit frischen Weintrauben. Mittlerweile gibt es auf der ganzen Welt immer mehr dieser Spas und Spa-Boutiquen. Das Engagement von Mathilde und ihrem Mann Bertrand ist durchweg spürbar: „Wir führen dieses schöne Unternehmen heute noch mit der gleichen Leidenschaft und Überzeugung wie am ersten Tag.“ mgk //

4 Fragen an Dr. Kerstin Lau, Hamburger Fachärztin für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Frau Dr. Lau, Ihre Praxis hat an einer europaweiten Anwendungsbeobachtung von Caudalie mit über 100 Patienten im Alter von 40 bis 60 Jahren teilgenommen. Wie viele Teilnehmer der Studie kamen zu Ihnen?

Uns wurden 20 Patienten von einem unabhängigen Meinungsforschungsinstitut zugestellt.

Wie sah die Betreuung der Patienten aus?

Sie testeten das Vinexpert Straffungsserum mit Resveratrol (Vorgänger des verbesserten Resveratrol Lift Straffungsserums), morgens in Kombination mit der Tagescreme LSF 15, abends mit der Kräuter-Nachtcreme. Wir untersuchten eingangs die Haut der Patienten und dokumentierten alles. Nach 28 Tagen haben wir sie erneut untersucht und einen Fragebogen ausgefüllt.
Welche Wirkung konnten Sie nach den 28 Tagen Testphase erkennen?

Die Haut der Patienten war aufgepolstert, erfrischt und kleine Fältchen waren gemindert. Mehr kann man in vier Wochen nicht erwarten. Die Verträglichkeit des Produkts war sehr gut und die Patienten waren sehr zufrieden.

Wie ist Ihre Einstellung zum Anti-Aging und was empfehlen Sie Patienten?

Ich halte viel von Anti-Aging-Produkten. Die positive Wirkung von Antioxidantien wie Resveratrol ist durch verschiedene Studien belegt. Präventiv kann man einiges für die Haut tun, beispielsweise kleinere Fältchen mildern. Für einen optimalen Effekt sollte man Anti-Aging-Produkte mit Peelings, Sonnenschutz und gesunder Ernährung kombinieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *