Tipps bei juckender Haut (Juckreiz)

Frau Cremt sich nach dem Duschen ein

Juckt die Haut, weil sie trocken ist? Rückfettende Cremes können Abhilfe schaffen.

Ob im Winter bei trockener Heizungsluft oder im Sommer nach dem Sonnenbaden: Juckreiz ist äußerst unangenehm. Das ständige Bedürfnis, sich zu kratzen, kann den Alltag erschweren und auf das Gemüt schlagen. Auch gerötete und gereizte Haut sind unschöne Nebenerscheinungen.

Deswegen haben wir für Sie ein paar hilfreiche Tipps gegen den Juckreiz zusammengestellt.

Es gibt sehr unterschiedliche Ursachen für Juckreiz. In vielen Fällen, vor allem wenn er länger anhält, ist er ein Anzeichen für eine Krankheit oder Allergie. Lassen Sie den Juckreiz in diesem Falle von Ihrem Arzt abklären. Doch auch Stress kann sich durch Hautirritationen äußern.

Die besten Tipps für schnelle Hilfe bei juckender Haut

Tipp Nummer 1: Wasser trocknet die Haut aus

Häufiges Duschen oder Baden kann der Haut Feuchtigkeit entziehen. Daher macht sich oft unmittelbar danach ein Juckreiz bemerkbar. Hier lässt sich durch rückfettende Duschgele, Öle und Cremes Abhilfe schaffen. Außerdem ist es nicht immer notwendig, täglich unter die Dusche zu steigen.

Tipp Nummer 2: Die richtige Kleidung tragen

Bestimmte Stoffe, zum Beispiel Wolle oder Synthetikfasern, können die Haut irritieren und einen Juckreiz auslösen. Achten Sie also bei neuer Kleidung gut darauf, wie Sie, auf welches Material regieren. Insbesondere leichte und luftige Kleidung kann dazu führen, dass die Haut sich wieder beruhigt.

Tipp Nummer 3: Kühlung hilft

Bei akutem Juckreiz ist es hilfreich, die betroffene Stelle des Körpers zu kühlen, beispielsweise mit Eiswürfeln oder nassen Umschlägen. Dann geht das Bedürfnis, sich zu kratzen, sofort zurück. Allerdings sollten Sie drauf achten, dass es nicht zu kalt wird, ansonsten könnte es zu Erfrierungserscheinungen kommen.

Tipp Nummer 4: Allergien überprüfen

Oft sind unentdeckte Allergien für den Juckreiz verantwortlich. Vor allem in Lebensmitteln und Kosmetika sind häufig Inhaltsstoffe versteckt, auf die Sie allergen reagieren könnten. Denken Sie darüber nach, ob Sie in letzter Zeit neue Produkte verwendet haben. Wirkliche Sicherheit kann hier jedoch nur ein Besuch beim Arzt geben.

Den wichtigsten Grundsatz bei Juckreiz bekommt jedes Kind beigebracht: nicht kratzen! Doch es ist oft sehr schwer, ja geradezu unmöglich, die Signale des Körpers zu ignorieren. Der beste und effektivste Weg ist es deshalb, die Ursachen der Hautirritation zu beseitigen. Oft sendet der Körper durch den Juckreiz ein Signal, dass auf zu viel Stress hindeutet. In diesem Fall verlangt er eine Auszeit vom anstrengenden Alltag und benötigt etwas Ruhe. In emotional aufwühlenden Situationen schwören viele Verbraucher übrigens auf die Rescue-Bachblütenmischung. Die Rescue-Creme mit der speziellen Rescue-Bachblütenmischung pflegt und beruhigt beanspruchte Haut und passt in jede Handtasche oder Aktenkoffer.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *