Auf der Sonnenseite – medpex zu Besuch bei Sonnentor

Sonnentor steht seit 27 Jahren für Bio-Tees aus handverlesenen Kräutern und Früchten. Das österreichische Unternehmen lebt von seinem Gründer und charismatischen Chef Johannes Gutmann.

Johannes Gutmann – Sonnentor-Gründer

Johannes Gutmann – Sonnentor-Gründer

Selten hat die medpex-Redaktion einen derart umtriebigen Unternehmer getroffen. 

Die freien Bauern im Mittelalter verzierten die Holztore ihrer Höfe mit einer Sonne. Ein Symbol, dass es den Hof so lange geben sollte, wie die Sonne auf- und untergeht. Was damals die freien Bauern waren, sind laut Sonnentor–Gründer Johannes Gutmann in der Neuzeit die Bio-Bauern, sie wollten die Dinge von Anfang an anders machen. „Die ersten Bio-Bauern haben mich begeistert. Sie haben andere Geschichten erzählt. Sie sagten: ‚Das Leben ist schön und Landwirtschaft mache ich gerne!‘ Die konventionellen Bauern hingegen sagen: ‚Wie kann ich schneller mehr machen?‘“ Wenn man Johannes Gutmann mit seiner roten Brille und in landestypischer Bauerntracht, der Lederhose, zuhört, wie wir es gerade im österreichischen Örtchen Sprögnitz tun, dann merkt man: Es kann eigentlich gar kein anderes Firmenlogo für Sonnentor geben als diese strahlende Sonne. Denn Johannes Gutmann selbst strahlt, wenn er spricht, überstrahlt schon fast alles. Man möchte ihm und seinem etwas „anderen“ Unternehmen wünschen, dass die Sonne jeden Tag nicht nur unter, sondern vor allen Dingen auch wieder aufgehen möge!

 Aromatische Kräuter und Früchte bei Sonnentor bilden eine wunderbare und vor allem koffeinfreie Abwechslung zu koffeinhaltigen Schwarz-, Grün- und Weißtees.


Aromatische Kräuter und Früchte bei Sonnentor bilden eine wunderbare und vor allem koffeinfreie Abwechslung zu koffeinhaltigen Schwarz-, Grün- und Weißtees.

Tees aus Österreich?

Sonnentor steht seit 1988 für biologischen Anbau und äußerst kreative Produkte wie Tees, Gewürze, Kaffees, Spezialitäten aus der österreichischen Region bis hin zu Duft- und Pflegeprodukten. Gerade die Sonnentor-Tees, auch bei medpex im Sortiment, zählen zu den beliebtesten und traditionsreichsten Bio-Teemarken der Welt. Dabei sind die Bio-Teemischungen so abwechslungsreich wie fantasievoll: Von der „Sommerliebelei“ über „Gute Laune“ bis hin zu „Abendtee“ reicht die bunte Palette der Sonnentor-Teevariationen. Der Bio-Experte verlässt sich dabei auf all das, was die Natur selbst hervorbringt: Auf Basis von Kräutern und Früchten kreiert Sonnentor seine Tees und Gewürzmischungen. Doch kommt Tee nicht eher aus Ceylon, aus den Hochlagen von Tibet denn aus Niederösterreich? „Im nördlichen Donauraum wird das Wissen um den Schatz der Kräuter seit jeher gehütet. Die Leute hier im Waldviertel wissen noch genau, welches Kraut wofür gut ist. Aromatische Pflanzen bilden eine wunderbare und vor allem koffeinfreie Abwechslung zu koffeinhaltigen Schwarz-, Grün- und Weißtees. ‚Abendtee‘ besteht beispielsweise aus einer harmonischen Kräutermischung mit Zitronenmelisse, Himbeerblättern und Käsepappel. Mischungen, die sicherlich auch Hildegard von Bingen kannte“, so Johannes Gutmann. Da ist es, das magische Stichwort! Darauf hatten wir nur gewartet! Die Ikone der Kräuterkunde aus dem Mittelalter, Hildegard von Bingen. „Sie war ihrer Zeit weit voraus und gleichzeitig kon-zentrierte sie fast das gesamte Kräuterwissen des mittelalter-lichen Abendlandes in sich. Wir müssen ihr sehr dankbar sein.“ Sind wir auch, denn gerade trinken wir die Sonnentor-Tee-mischung „Hildegard Konzentrations-Tee“, die wohl unsere Auffassungsgabe für das Gespräch mit Johannes Gutmann schärfen soll. Der Konzentrations-Tee erstrahlt in einem klaren, satten Gelb. Sein süßes Aroma mit einer Vanillenote duftet verführerisch. Im Geschmack entdecken wir neben süßer Vanille auch eine frische Minznote.

Sonnentor verschickt in über 50 Länder

Auf der Sonnenseite Der Äbtissin zu Ehren hat Johannes Gutmann nicht nur eine Produktlinie kreiert, die Hildegard-von-Bingen-Linie, sondern auch ein Buch geschrieben. Mit „Auf der Sonnenseite“ bietet er den Lesern anregende Geschichten, köstliche Rezepte und nützliche Tipps zu Einsatz und Wirksamkeit von Pflanzen – angelehnt an das Kräuter- und Gewürzwissen Hildegards von Bingen. Aber das ist längst Geschichte im umtriebigen Leben des Entrepreneurs Johannes Gutmann: In seinem neuen Buch „Gut geht anders“, das er gemeinsam mit dem Journalisten Peter Gnaiger geschrieben hat, schildert er sein unkonventionelles Lebens- und Erfolgsrezept. Der Name ist Programm. Schon in „Auf der Sonnenseite“ schrieb er über seine Anfänge, eine Zeit, in der er als „One-Man-Show“ noch alles allein machte und gerade einmal drei Bauern von seiner Bio-Kräuter-Idee überzeugen konnte. Aber auch das ist längst Geschichte: Mittlerweile sind aus den 3 über 150 Bio-Bauern geworden. Das Produktsortiment von Sonnentor umfasst heute über 700 Produkte, die man in Apotheken, Bio-Fachmärkten und auch in 22 Sonnentor-Geschäften kaufen kann. Anfangs verkaufte Johannes Gutmann noch selbst auf den Wochenmärkten, heute verschickt er seine Kräuter-, Tee- und Gewürzmischungen in über 50 Länder. „Aber wir möchten kontrolliert wachsen, für uns kommen nur unverfälschte und naturbelassene Rohstoffe von Bio-Bauern infrage.“ Angebaut wird für Sonnentor auf circa 500 Hektar Bio-Anbaufläche in Österreich, weitere 250 Hektar Fläche stehen dem Bio-Experten durch regionale Anbauprojekte in Tschechien, Rumänien, Albanien und Nicaragua zur Verfügung. „Mir liegt die Beibehaltung von Regionalität dabei besonders am Herzen: Die Wertschöpfung und Produktver-edelung muss – auch im Ausland – direkt beim Bauern belassen werden, um die ursprünglichen Strukturen nachhaltig zu stärken.“ Handarbeit und enge Kooperationen mit Bauern prägen seit den Anfängen den Werdegang von Sonnentor: „Unsere Bauern ernten und trocknen nicht nur die Gewürze, manche verpacken sie sogar selbst. Den Namen des jeweiligen Bauern finden Sie auf dem Etikett, denn wir möchten die Dinge ehrlich, transparent und nachvollziehbar für alle Beteiligten machen!“ Johannes Gutmann liebt offensichtlich nicht nur Kräuter, sondern auch Menschen, wenn er sagt: „Ich stelle lieber 100 Leute ein, als eine Maschine anzuschaffen.“

Kennen Sie ‚Freude‘?

Da sitzt er nun mit seiner roten Brille und seinen zünftigen Lederhosen beim gemeinsamen Mittagessen mit seinen Leuten. Pünktlich um 12:30 Uhr täglich geht es für alle gemeinsam auf die rustikalen Bierbänke in der Kantine. „Hannes“ nennen ihn seine Mitarbeiter. „Hannes, reich doch mal den Senf rüber!“ Macht er gerne, der Hannes. Und dabei strahlt er, als wäre die Sonne soeben aufgegangen. „Kennen Sie ‚Freude‘?“ Wir sind verdutzt. Und schon erzählt uns Johannes Gutmann von seinem neuesten Projekt: dem Sonnentor-Magazin ‚Freude‘. „Wir möchten zum Nachdenken anregen, zum Nachahmen inspirieren und zum Entdecken motivieren. Jede Ausgabe von ‚Freude‘ widmet sich einem anderen Thema. Nach ‚Suppe‘, ‚Regen‘, ‚Nase‘, ‚Rad’ folgt nun ‚Wurzel‘. Denn der Mensch ist in der Natur verwurzelt!“ (mf)

Unser Produkttipp

Sonnentor Gewürz-Blüten-Probier mal! Art.Nr. (PZN) 8000191

Sonnentor Gewürz-Blüten-Probier mal!, Art.Nr. (PZN) 8000191

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *