YaYa Markenporträt – Bärenstarke Vitamin-Fruchtgummis

YaYa

Vor über 20 Jahren schuf die Marke YaYa das weltweit erste Vitamin-Fruchtgummi. Die Idee dahinter: Kinder mithilfe der kleinen, leckeren Bärchen spielend mit wichtigen Vitaminen zu versorgen. Seitdem hat Gründer und Apotheker Wolfgang Marks seine Vision immer weiter entwickelt. Wir stellen die Marke vor und erklären, wann Nahrungsergänzungsmittel für Kinder sinnvoll sind. 

Bäh, Mami, das grüne Zeug esse ich aber nicht“, erklärt mein Sohn entschieden und schiebt seinen Teller von sich. Wer kennt sie nicht, die täglichen Bemühungen, die eigenen Kinder für Obst und Gemüse zu begeistern. Genau hier setzt die Vision von Pharmazeut Wolfgang Marks an, dessen 1977 gegründetes Unternehmen, die Amapharm GmbH, Mitte der 1990er-Jahre einen Auftrag bekam, der ihn zum Querdenken anregte. Er sollte für einen problematischen Arzneistoff eine ansprechende Darreichungsform entwickeln. So gelangte er schließlich zum Sympathieträger Gummibärchen und dachte gleich noch einen Schritt weiter: Ist es vielleicht möglich, mit dem Fruchtgummi auch Vitamine und Mineralstoffe lecker zu verpacken? Gedacht, getan! Das war die Geburtsstunde der YaYa Bären, erklärt Marketingchef Tim Marks medpex im Interview.

Vom Saarland in die Welt

Die Fruchtgummis kamen bei Kindern natürlich gut an und so wurden das Unternehmen und die Marke aus Neunkirchen, einem kleinen Vorort von Saarbrücken, weltweit für ihre vitaminreichen Gummibärchen bekannt. Mittlerweile exportiert das Unternehmen in mehr als 40 Länder weltweit und wurde 2017 als Weltmarktführer für vitaminisierte Fruchtgummis ausgezeichnet. Doch was genau ist das Besondere an den YaYa Bären? Tim Marks erklärt: „In manchen Entwicklungsphasen brauchen Kinder das volle Spektrum an Mineralien und Vitaminen. Trotz ausgewogener Ernährung kann es manchmal zu einem Nährstoffmangel kommen. Da Kinder nun mal gern naschen, können sie mit den Bären wichtige Vitamine ganz einfach aufnehmen.“ Die kleinen Bärchen gibt es in den drei Geschmacksrichtungen Orange, Zitrone sowie Himbeere und sie enthalten neun Vitamine. Aber Marks warnt: „Die YaYa Produkte sind keine herkömmlichen Süßigkeiten, sondern hoch­dosierte Vitamin-Fruchtgummis. Deshalb sollten Kinder ab vier Jahren täglich nur einen Bären essen. Erwachsene dürfen zwei verzehren.“

Vitaminreiche Beans für Jung und Alt

Doch die Anforderungen an einen gesunden Lebensstil und die eigene Ernährung wandeln sich stetig und so entwickelte das Apothekerteam 2014 eine vegetarische Alternative zu den YaYa Bären – die YaYa Beans. „Diese Jelly Beans gibt es in den drei Geschmacksrichtungen Apfel, Himbeere und Orange. Sie können bei höheren Temperaturen gelagert werden und auch sie erfüllen natürlich alle Qualitätsstandards, welche die Pharmaindustrie erfordert und unsere Kunden erwarten“, sagt Marks. Die Beans enthalten zehn Vitamine sowie die Spurenelemente Zink und Jod und bieten eine einfache Alternative, um die Vitaminzufuhr zu gewährleisten. „Trotz ihres großen Nutzwertes sollten Nahrungsergänzungsmittel aber nicht als Ersatz, sondern nur als Ergänzung für eine abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden“, erklärt Tim Marks abschließend.

Wann macht Nahrungsergänzung Sinn?

Kinder sollten immer dazu angehalten werden, genügend Gemüse und Obst zu essen. Trotzdem kann es manchmal sinnvoll sein, Kindern Nahrungsergänzungsmittel zu geben. So teilte die Stiftung Kindergesundheit nach der bisher größten Kinder- und Jugend-Gesundheitsuntersuchung in Deutschland (KiGGS) mit, dass mehr als 62 Prozent der Kinder und Jugendlichen zwischen 3 und 17 Jahren unter Vitamin-D-Mangel leiden, weil sie immer weniger Zeit draußen verbringen. Vitamin D ist aber gerade für den Knochenaufbau sehr wichtig.
Eine Studie des Robert-Koch-Instituts zeigt, dass die Deutschen außerdem immer weniger Jod zu sich nehmen. Gerade für Kinder und Jugendliche ist das äußerst bedenklich, da das Spurenelement essenziell für die Entwicklung des Gehirns und das Wachstum ist.
Auch bei Kindern mit chronischen Erkrankungen kann es zu Mangelsituationen kommen. In jedem Fall sollte man sich von einem Arzt beraten lassen, bevor man zu einem Nahrungsergänzungsmittel greift – schon allein, um einer Überdosierung vorzubeugen. jk //

YaYa auf einen Blick

Gründung 1977 von Wolfgang Marks
Marke des Unternehmens Amapharm GmbH
Geschäftsführer Wolfgang Marks
Bestseller in Deutschland die YaYa Beans Himbeere
Mitarbeiter 170
Export in über 40 Länder der Welt, u. a. Norwegen, Spanien, USA, Kanada, Russland und Brasilien

Experten-Interview: 3 Fragen an Wolfgang Marks, Gründer und Geschäftsführer

Welches ist Ihr Lieblingsprodukt und warum?

Die YaYa Bären – sie sind am fruchtigsten und gleichzeitig dennoch mit allen Vitaminen vollgepackt. Dank der drei Geschmacksrichtungen Orange, Zitrone und Himbeere ist für jeden das Richtige dabei. Die praktischen Minibeutel enthalten den Tagesbedarf der wichtigsten Vitamine.

Wie kann man sich die Entwicklung eines neuen Produktes vorstellen?

Unser Apothekerteam forscht im eigenen Labor an neuen Inhaltsstoffen und Dosierungsformen. Nach ausgiebigen Tests wird das Produkt auf Stabilität und Qualität geprüft, bevor es schließlich in den Verkauf kommt.

Worauf muss man beim Verzehr achten?

Unbedingt auf die Tagesdosis. Von den Bären dürfen Kinder ab vier Jahren nur einen pro Tag essen, Erwachsene zwei. Bei den Beans dürfen es drei für Kinder und sechs für Erwachsene am Tag sein. Die beiden Produkte sind schließlich Nahrungsergänzungsmittel und keine Süßwaren. Ein übermäßiger Verzehr von Vitaminen und Mineralien kann die Gesundheit gefährden.

Die wichtigsten Mineralstoffe und Vitamine für Kinder – und wo sie enthalten sind

  • Jod wird zur Bildung von Schilddrüsenhormonen gebraucht. Die spielen beim Wachstum und der Gehirnentwicklung eine große Rolle (Seefisch und Meeresfrüchte, jodiertes Speisesalz).
  • Kalzium stärkt Zähne und Knochen (Milch- und Milchprodukte, Brokkoli, Nüsse).
  • Zink ist wichtig für Haut, Haare, Wundheilung, Hormone und das Immunsystem (Käse, Eier, Fleisch, Nüsse).
  • Folsäure sorgt für Zellbildung und -wachstum (grünes Gemüse, Vollkornprodukte, Eier).
    Vitamin A (Retinol) ist wichtig für gesunde Haut und Sinne (Milch, Käse, Karotten, Spinat, Tomaten).
  • Vitamin B6 unterstützt die eigene Widerstandskraft sowie Nerven, Haut und Blut (Walnüsse, Geflügel, Haferflocken, Kartoffeln, Sojabohnen, Brokkoli).
  • Vitamin B12 wird zur Bildung roter Blutkörperchen und zum Schutz der Nervenzellen gebraucht (Fisch, Eier, Käse, Fleisch).
  • Vitamin C stärkt die Abwehrkräfte und unterstützt den Aufbau von Haut, Knochen und Zähnen (Zitrusfrüchte, Beeren, Gemüse wie Paprika und Brokkoli).
  • Vitamin D ist unverzichtbar für den Aufbau von Knochen (Lachs, Käse, Eier; außerdem wird es durch Sonnenlicht selbst im Körper gebildet).
  • Vitamin E schützt Körperzellen vor schädlichen Einflüssen, stärkt Muskeln und Nerven (pflanzliche Öle und Nüsse, Mango, Avocado).

Gesunde Ernährung bei Kindern

Der Stoffwechsel von Kindern ist auf das Wachstum ausgerichtet, deshalb benötigen sie im Verhältnis zu ihrem Kalorienbedarf mehr Mineralstoffe und Vitamine als ein Erwachsener. Für eine gesunde Entwicklung brauchen Kinder drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten mit frischen Lebensmitteln. Die drei wichtigsten Punkte in Bezug auf die Ernährung sind:

  1. reichlich Getränke (Wasser und ungesüßte Tees) und pflanzliche Lebensmittel (Obst und Gemüse)
  2. mäßig tierische Lebensmittel (Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte)
  3. wenig fettreiche Lebensmittel und Süßigkeiten

Empfohlen werden pro Tag fünf Portionen Obst und Gemüse, also zum Beispiel ein Apfel, zwei Handvoll Beeren, zwei Handvoll Gemüsesticks (Karotten, Gurken, Kohlrabi) und ein Glas mit verdünnter Saftschorle. Auch Kartoffeln, Vollkornprodukte, frische Milch und Milchprodukte sowie zwei- bis dreimal pro Woche fettarmes Fleisch sollten auf dem Speiseplan stehen. Einmal in der Woche sollten Kinder auch Seefisch zu sich nehmen.

Unsere Produktempfehlungen

 

YAYA BEANS HIMBEERE MULTIVITAMIN + ZINK UND JOD: Die YaYa Beans Himbeere schmecken herrlich fruchtig und sind mit vielen wichtigen Vitaminen sowie Zink und Jod eine wertvolle Nahrungsergänzung für Kinder und Erwachsene. Kinder ab vier Jahren sind mit drei YaYa Beans täglich gut für die Wachstumsphase gerüstet.→ Zum Produkt

YAYA BEANS APFEL MULTIVITAMIN + ZINK UND JOD: Die YaYa Beans wurden von einem Apotheker-Team entwickelt, um den Kinderkörper im Wachstum gesund zu halten. Sie schmecken intensiv nach Apfel und sind auch für Vegetarier geeignet.→ Zum Produkt

YAYA BEANS ORANGE MULTIVITAMIN + ZINK UND JOD: Die Kaudragees mit Orangengeschmack sind fruchtig-lecker und enthalten unter anderem Vitamin C, E, B6, A, D3 und B12. Erwachsene benötigen nur sechs YaYa Beans täglich.→ Zum Produkt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *