Erste Hilfe bei kleinen Unfällen (2): Die Reiseapotheke

ReiseapothekeEine Reiseapotheke ist empfehlenswert, damit Sie sich bei leichten gesundheitlichen Beschwerden im Urlaub schnell selbst behelfen können. Im Ausland kann es sich oft als schwierig erweisen, genau das Präparat zu finden, das Ihnen in Deutschland so vertraut ist.
Wie umfangreich Reiseapotheken sein sollen, hängt von vielen Faktoren ab:

  • Wie sind die persönlichen Gesundheitsumstände bzw. Dauermedikationen?
  • Reisen Kinder oder Tiere mit?
  • Welches  Reiseziel wird angestrebt?
  • Wie schnell und gut können Sie sich an Ihrem Urlaubsort mit den gewohnten Arzneimitteln versorgen?

Nach dem deutschen Arzneimittelgesetz gibt es bei der Ausreise keine Beschränkungen bezüglich der Mitnahme von Arzneimitteln. Allerdings kann bei starken Schmerzmitteln für Reisen in das  Ausland eine ärztliche Bescheinigung vonnöten sein. Bedenken Sie aber, dass bei der Einreise in bestimmte Länder die Mitfuhr gewisser Medikamente (vor allem Medikamente der Betäubungsmittelliste) zu Komplikationen führen  kann. Informieren Sie sich deshalb bitte vorher bei der jeweiligen diplomatischen Vertretung des Reiselandes. Verschreibungsfreie Medikamente für den privaten Gebrauch können in der Regel ohne Probleme aus Deutschland mitgeführt werden.

Das gehört in die Reiseapotheke

Zu jeder Reiseapotheke gehört ein kleiner Bestand an Verbandsmaterial:
sortierte Pflaster, Mullbinden, sterile Kompressen

  • Verbandsschere
  • Splitterpinzette
  • Desinfektionsmittel

Ebenso Medikamente gegen:

  • Fieber und Schmerzen (plus Fieberthermometer)
  • Verstopfung und Durchfall (plus Elektrolytlösung)
  • Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Reisekrankheit
  • Husten und Schnupfen
  • Sonnenbrand (und vorbeugend natürlich Sonnenschutzmittel)
  • Insektenstiche und Mittel zur Insektenabwehr

Dauermedikation auf Reisen

Reisende, die vom Arzt medikamentös eingestellt worden sind, dürfen dabei nicht ihre Dauermedikamente vergessen. Empfohlen wird etwa die doppelte Menge des eigentlichen Bedarfs mitzunehmen. Packen Sie auch den Beipackzettel Ihres Präparates ein. Beachten Sie dabei die Einfuhrbestimmungen des jeweiligen Reiselandes (s.o.).

Impfungen/Prophylaxe

Gerade wenn Sie in tropische Regionen oder in Gebiete mit einer schlechten Gesundheitsversorgung reisen, sollten Sie sich rechtzeitig um Gesundheitsfragen kümmern. Dies betrifft Fragen wie notwendige Impfungen, Malariaprophylaxe oder weitere sinnvolle Bestandteile der Reiseapotheke. Wie bei der Hausapotheke, so sollte auch die Reiseapotheke regelmäßig kontrolliert werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *