Eisenmangel in der Schwangerschaft

Frauen sind oftmals aufgrund der Menstruation von einem Eisenmangel betroffen, doch dieser Mangel verstärkt sich zunehmend in der Schwangerschaft. So schön eine Schwangerschaft auch ist, so viel verlangt sie jedoch auch dem Körper ab, denn er hat fortan auch für das werdende Leben Sorge zu tragen. Eisen ist essenziell an der Bildung der roten Blutkörperchen im menschlichen Organismus beteiligt und trägt auf diese Weise maßgeblich zum Sauerstofftransport im Körper bei. Zu Beginn einer Schwangerschaft überprüft daher der betreuende Arzt bei einer Vorsorgeuntersuchung den Hämoglobin-Wert, kurz Hb-Wert, im Blut der Schwangeren. Doch was passiert, wenn ein Eisenmangel in der Schwangerschaft vorliegt?

Oftmals führen anhaltende Eisenmangelzustände zu einer Anämie, der sogenannten Blutarmut. Diese wirkt sich nicht nur auf das Wohlbefinden der werdenden Mutter aus – Kopfschmerzen, Müdigkeit etc. sind häufige Symptome -, sondern unter Umständen auch auf die Versorgung und Entwicklung des Fetus.

Gut versorgt durch die Schwangerschaft:
Behandlung und Therapie bei Eisenmangel

Wie so oft gilt: Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O eines gesunden Lebens. Eisen ist in zahlreichen Lebensmitteln enthalten und kann somit über die Nahrung aufgenommen werden. Beispielsweise Vollkornbrot, Rindfleisch, Kartoffeln, Rosinen und Hülsenfrüchte sollten während der Schwangerschaft auf keinem Speiseplan fehlen. Tipp: Eisen wird vom Körper besonders gut in Verbindung mit Vitamin C aufgenommen, daher lohnt es sich, die Mahlzeit mit einem Glas Saft zu ergänzen. In Absprache mit Ihrem Arzt (!) können Sie jedoch auch bei einem Eisenmangel in der Schwangerschaft wertvolle Eisennahrungsergänzungsmittel einnehmen. Besonders gut wird vom Körper zum Beispiel ferrotone von Nelsons aufgenommen – und für Schwangere wichtig: Da Ferrotone keine Zusatzstoffe enthält, ist es besonders gut verträglich. Ferrotone stammt aus einer natürlichen Quelle mit hohem Eisengehalt, ist in praktischen Tagesbeuteln abgepackt und mit Orangensaft gemischt, eine köstliche Alternative zu Eisenpräparaten in Tablettenform.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *