Eisenbedarf / Eisenspiegel: Das müssen Sie wissen

Eisen ist ein lebenswichtiges Spurelement, das vor allem für die Sauerstoff- und Energieversorgung des Körpers verantwortlich ist. Im Durchschnitt verbraucht jeder Mensch am Tag etwa 1 – 1 Milligramm des Mineralstoffs. Wird diese Menge nicht über die Nahrung aufgenommen, kann es zu Symptomen von Eisenmangel kommen.

Ein geringer Eisenspiegel zeigt sich beispielsweise durch:

  • Schwindelanfälle
  • ständige Müdigkeit
  • trockene Haut.

Der genaue Eisenbedarf kann jedoch von Mensch zu Mensch sehr stark variieren, was von verschiedenen Faktoren abhängt. Insbesondere Frauen haben oft einen niedrigen Eisenspiegel, da dem Körper zusammen mit dem Menstruationsblut auch Eisen verloren geht. Ebenso sind Kinder und Jugendliche oft von Mangelerscheinungen betroffen, da sie während der Wachstumsphase einen besonders hohen Eisenbedarf haben. Wenn bei Ihnen Anzeichen einer Unterversorgung auftreten, sollten Sie umgehend zu einem entsprechenden Arzt gehen. Dieser kann durch eine Messung des Ferritin-Anteils im Blutplasma den genauen Eisenspiegel und Eisenbedarf feststellen und entscheiden, ob ein akuter Mangel vorliegt.

Gesunde Ernährung sorgt für einen hohen Eisenspiegel

Die bei Weitem häufigste Ursache von Mangelerscheinungen ist eine falsche Ernährung. Doch mit einigen Tipps ist es ganz einfach, den täglichen Eisenbedarf zu decken. Insbesondere Fleisch leistet einen gewichtigen Beitrag zur Deckung des täglichen Bedarfs, da es große Mengen an wertvollem tierischen Eisen enthält, das der Körper gut aufnehmen kann. Aber auch für Vegetarier gibt es genügend Alternativen. Hülsenfrüchte, Getreideprodukte und viel Gemüse helfen dabei, den Eisenspiegel auf einem hohen Niveau zu halten. In manchen Fällen ist es jedoch möglich, dass es trotz einer ausgewogenen Ernährungsweise zu einer Unterversorgung kommt. Dies kann zum Beispiel ein Hinweis auf eine Magen-Darm-Erkrankung sein und erfordert unbedingt eine ärztliche Untersuchung. Bei Menschen, die ihren Eisenspiegel nicht durch Ernährung aufrecht erhalten können, kommen zumeist hoch dosierte, eisenhaltige Nahrungsergänzungsmittel zum Einsatz. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, einen erhöhten Eisenbedarf auf natürliche Art und Weise zu decken. Bestimmte Eisenpräparate sind auf ganz natürliche Weise äußerst eisenreich und geben dem Körper so die benötigte Extraportion des wertvollen Mineralstoffs.


Ferrotone, Eisenlieferant aus natürlicher Quelle.Eisenlieferant aus natürlicher Quelle:
Ferrotone ist Wasser aus natürlicher Quelle mit hohem Eisengehalt – ohne Zusatzstoffe. Ein Beutel enthält 5 mg Eisen. Da das Eisen in Ferrotone jedoch bis zu 40% vom Körper aufgenommen wird, ist diese Menge in der Regel ausreichend um einen gezielten Beitrag zu Ihrer täglichen Eisenversorgung zu gewährleisten.

PZN 8800993, Link: Ferrotone bei medpex


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *