Burnout – erst Feuer und Flamme, dann völlig ausgebrannt

Vom Winterschlaf direkt in die Frühjahrsmüdigkeit – rund 300.000 Deutsche leiden am Burnout-Syndrom.

Längst sind es nicht mehr nur Manager und Menschen in Pflegeberufen, die innerlich ausgebrannt sind. Auch Büroangestellte, Angehörige von Erkrankten, Mütter und sogar schon Schüler klagen über die typischen Symptome.

Schon kleinste Anstrengungen werden zum Kraftakt. Sich zu Aktivitäten wie Sport oder Kinobesuchen aufzuraffen, erscheint schier unmöglich, echte Erholung in weiter Ferne. Oft trifft es gerade diejenigen, die einmal besonders engagiert waren und die eigenen Bedürfnisse zurückgestellt haben: „Irgendwann kam ich an den Punkt, an dem ich all diese Anforderungen nicht mehr bewältigen konnte“ – so Sven Hannawald, der wohl berühmteste „Ausgebrannte“, in seinem aktuellen Interview mit dem stern.

Die Betroffenen suchen häufig erst dann Hilfe, wenn sich körperliche Symptome zeigen. An erster Stelle stehen hier psychosomatische Erkrankungen wie Magen-Darm-Beschwerden, Muskelverspannungen oder Bandscheibenprobleme. In der Regel von keinem organischen Befund gestützt lauten die Diagnosen „nervöser Erschöpfungszustand“, „depressive Verstimmung“ oder „unklares Müdigkeits-Syndrom“.

Erste Hilfe bei Burnout:
Zuerst einmal sollten Sie dafür sorgen, dass es Ihrem Körper gut geht: Schlafen Sie ausreichend, essen Sie gesund, bewegen Sie sich viel und nehmen Sie sich Zeit für die Körperpflege. Legen Sie regelmäßig kleinere Pausen ein und planen Sie bewusst Zeiten ohne Anstrengung ein. Lernen Sie „Nein“ zu sagen und Aufgaben zu delegieren. Sie müssen nicht immer alles perfekt machen.

Mütter und Väter mit betreuungspflichtigen Kindern können Entspannung im Alltag oft schwer zu realisieren. Ihnen gelingt es oft erst im Rahmen einer Mutter- oder Vater-Kind-Kur sich wieder zu regenieren. Drei Wochen Auszeit lassen sich nutzen, um neue Kraft zu schöpfen und Hilfe zu finden beim angemessenen Umgang mit Stressoren.
Weitere Informationen im Internet unter www.kur.org.

GesundheitPro.de/gemeinnützige Kur + Reha GmbH

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *