Kleines ABC der Superfoods

Ergänzend zum Beitrag „Superfoods: Superhelden auf dem Teller“ und dem Superfoods Rezept „Hanfsamenröllchen mit Kakao-Kokos-Creme“ haben wir hier ein kleines ABC der Superfoods zusammengestellt , in dem wir eine kleine Auswahl an Superfoods vorstellen möchten:

Chia-Samen: Die Samen der mexikanischen Lippenblütlerpflanze warten mit einem hohen Anteil an Omega-3-Fett-säuren, Proteinen, Vitaminen, Antioxidantien und Mineralien auf. Die kleinen, dunklen Samen sollen die Verdauung fördern und gut sättigen. Deshalb können sie auch bei einer Diät hilfreich sein. Sie versorgen den Körper über längere Zeit mit Energie und werden deshalb auch von Sportlern geschätzt.

Goji-Beeren: In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gelten sie als stimmungsaufhellend und sollen Ausdauer, Kraft und Jugendlichkeit verleihen. Deshalb sind sie besonders bei Sportlern beliebt. Die Tibeter bezeichnen sie auch als Glücksbeere. Sie enthalten alle essenziellen Aminosäuren, eine große Menge Vitamin A, C, E und B und Eisen.

Kakaobohne: In ihr stecken viel Zink, Chrom, Eisen, Eiweiß und Vitamin C. Die hohe Konzentration an natürlichen Antioxidantien und Magnesium soll Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Sie enthält den chemischen Botenstoff Phenyl-ethylamin, der unsere Glückshormone übersprudeln lässt.

Kokosprodukte: Das Kokoswasser junger Kokosnüsse ist ein isotonisches Getränk und gleicht den Mineralstoffverlust nach dem Sport aus. Ihr Fruchtfleisch besteht aus gesättigten Fettsäuren, die altersbedingte oxidative Gewebeschäden reparieren und die Funktionen des Nervensystems verbessern sollen.

Maca-Wurzel: Die Knolle besitzt einen einzigartigen Nährstoffgehalt von 31 verschiedenen Mineralien und 60 verschiedenen sekundären Pflanzenstoffen. Diese Mischung hat vor allem Einfluss auf unseren Hormonhaushalt, sie soll das hormonelle Gleichgewicht unterstützen, die Energiebereitschaft erhöhen, Ausdauer, geistige Klarheit und die Schilddrüsenfunktion unterstützen.

Quinoa: Mit seinem hohen Anteil an Vitaminen, Mineralien, Nährstoffen und Eiweiß gilt Quinoa als Helfer gegen Migräne. Außerdem unterstützt es die Produktion des Glückshormons Serotonin.

Weizen- und Gerstengras: Die Süßgräser mit ausgewogener Vitalstoffkombination stecken voller Nährstoffe. Blätter und Halme sind faserig, daher empfiehlt sich der Verzehr als Saft oder Extrakt. Sie gleichen den Säure-Basen-Haushalt aus und können eine positive Wirkung auf die Darmgesundheit haben. Außerdem sollen sie den Cholesterinspiegel senken und die Haut vor freien Radikalen schützen.


 

Alles super! Kochen, pur knabbern oder mit in den Smoothie geben – die Einsatzmöglichkeiten für Superfoods sind vielfältig. Einfach im medpex Superfoods Themenshop bestellen und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

medpex Klick-Tipp:

Hanfsamenröllchen mit Kakao-Kokos-Creme (Rezept inkl Video)

Superfoods: Superhelden auf dem Teller

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *