Archiv für den Monat: Februar 2010

Psychologie, so stärken Sie Ihr Ich

Wer ständig an sich zweifelt, hat wenig Erfolg und wird kaum beachtet. Tipps für mehr Selbstbewusstsein.

Wer bin ich? Was kann ich? Wie viel bin ich wert? In Situationen, in denen wir uns unwohl und unsicher fühlen, stellen wir ziemlich rasch fest, wie es um unser Selbstwertgefühl steht, die Basis unserer Persönlichkeit. Akzeptieren wir uns, fühlen wir uns eher den Herausforderungen des Lebens gewachsen. „Dann sind wir mit uns und unserem Leben relativ zufrieden, leben in befriedigenden Partnerschaften und zeigen gute Leistungen“, erklärt die Psychologie-Professorin Astrid Schütz von der Universität Chemnitz, die unter anderem auch die Licht- und Schattenseiten einer positiven Selbstbewertung erforscht. Wer aber ständig an sich zweifelt, sich lieber bescheiden im Hintergrund hält, wird weniger beachtet und hat seltener Erfolgserlebnisse. „Zahlreiche Studien zeigen, dass Menschen mit niedriger Selbstwertschätzung unter negativen Gefühlen sowie Schwierigkeiten bei ihren Leistungen und in zwischenmenschlichen Beziehungen leiden“, sagt die Wissenschaftlerin. Schütz spricht von Selbstwertschätzung. Umgangssprachlich nennen wir diese Einstellung Selbstsicherheit oder Selbstbewusstsein. Weiterlesen

Völlegefühl, Verstopfung, Blähungen

Ihr Apotheker weiß, welche Mittel gegen verbreitete Magen-Darm-Beschwerden helfen. Außerdem: So schließen Sie Nährstofflücken.

Es gibt prima Helfer für ein gutes Gefühl im Bauch: In Ihrer Apotheke können Sie sich dazu beraten lassen.

Völlegefühl: Regelmäßiges Völlegefühl bessert sich oft durch weniger fettes Essen. Alternativ können Extrakte aus indischer Gelbwurz oder Artischocke Bildung und Fluss von Gallensaft anregen und dadurch die Fettverdauung fördern. Extrakte daraus gibt es ebenso wie Verdauungsenzyme als Fertigpräparate in der Apotheke. Auch Auszüge aus Schleifenblume, Mariendistel, Pfefferminze oder Melisse unterstützen die Verdauung. Weiterlesen

Beziehung, die Mathematik der Liebe

Je größer die Intimität, desto glücklicher die Beziehung? Psychologen wissen, dass diese Rechnung nicht aufgeht. Im Gegenteil: Nur die richtige Portion Distanz kann Paare auf Dauer zusammenhalten.

Endlich das große Geheimnis der Vertrautheit zwischen Mann und Frau lüften – nichts Geringeres wollte der US-amerikanische Paarforscher John Gottman erreichen, als er über viele Monate hinweg freiwillige und nach eigener Aussage glückliche Paare in seinem Labor bei Alltagsszenen filmte. Als er dann die ersten Videoaufnahmen seines Experimentes anschaute, konnte er vermutlich ein Gähnen nicht unter drücken. Weiterlesen

Bachblüten, eine seelische Regulations- und Umstimmungstherapie

Die eigenen Gefühlreaktionen so genau wie möglich zu identifizieren, ist der Schlüssel zur Auswahl der passenden Bachblüten-Konzentrate. – So oder so ähnlich klingen alle Anleitungen zur richtigen Bachblüten-Therapie. Die Auswahl und Einnahme eines Medikaments an der Gefühlslage auszurichten erscheint im ersten Moment ungewöhnlich und merkwürdig. Geht man jedoch davon aus, dass wir, wenn wir uns positiv, froh und zufrieden fühlen, meist auch in gesundheitlich guter Verfassung sind, so wird die Logik dieser Vorgehensweise verständlicher. Weiterlesen

Wetterfühligkeit – macht das Wetter krank?

Rund die Hälfte der Deutschen reagiert empfindlich auf Wetter-Umschwünge. In unserer zweiteiligen Serie erfahren Sie wie Hochs und Tiefs wirken und was gegen Beschwerden hilft.

Mehr Verkehrsunfälle bei Föhn? Kopfschmerzen oder Gliederschmerzen bei einem Wetterumschwung? Wenn es uns schlecht geht, wir unkonzentriert und nervös sind, unter Kopfweh und Abgeschlagenheit leiden, schieben wir das gern auf das Wetter. Doch kann es wirklich schuld an unseren Missempfindungen und Beschwerden sein? Ja, aber nicht immer so, wie wir vermuten, sagen neueste Forschungsergebnisse. Wie können wir unangenehme Symptome und Schmerzen lindern oder sie sogar ganz zum Verschwinden bringen? Weiterlesen