Archiv für den Monat: Januar 2010

Parodontitis, Schwund im Mund

Parodontitis kann bis zum Zahnausfall führen. Diabetiker sind besonders gefährdet.

Erinnern Sie sich noch an diesen quietschgrünen Apfel? In den biss vor rund 30 Jahren kraftvoll eine Dame im Werbefernsehen, um ihn dann stolz dem staunenden Publikum zu präsentieren: kein einziger Blutstropfen im zartweißen Apfelfleisch, ihrer Zahnpasta sei Dank – und der Beweis für ein kerngesundes Zahnfleisch. Hätte es geblutet, hätte der Zahnarzt wohl eine Parodontitis (fälschlich oft auch als Parodontose bezeichnet) diagnostiziert, eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates („Parodont“). Weiterlesen

Narbenpflege, glatt und reizlos

Gegen störende Narben lässt sich etwas tun, mit Gel, Creme und Folie.

Ob die Narbe nach einer Operation oder einer Verletzung eine feine helle Linie wird oder ein dicker roter Wulst, ist vor allem Typsache. Aber Sie können einiges dafür tun, damit sich die Lücke in Ihrer Haut möglichst glatt und reizlos schließt: Weiterlesen

Aktiv trotz Arthrose, bringen Sie wieder mehr Bewegung in Ihr Leben

Tägliche gymnastische Übungen, wie die hier gezeigten, sind ein wichtiger Baustein in der Therapie des Gelenkverschleißes. Die richtige Ernährung, Entspannung und Medikamente unterstützen das Bewegungsprogramm wirkungsvoll.

Weniger Schmerz durch Sport
Wie wirkungsvoll ein tägliches Bewegungspensum bei Arthrose ist, zeigen diverse Untersuchungen. Dr. Edward Roddy aus Nottingham und seine Kollegen haben die Ergebnisse von elf Studien analysiert, in denen der Nutzen von körperlicher Aktivität bei Arthrose untersucht worden war. In drei Studien machten die Patienten Walking, in sieben absolvierten die Teilnehmer zu Hause Übungen zur Stärkung der Muskulatur, und in einer Studie wurde die Wirkung von Walking und Muskeltraining im Vergleich zu einer Kontrollgruppe geprüft. Laut Roddy wurde dabei stets ein Vorteil des Trainings belegt. Weiterlesen